Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gebet in Seinem Willen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gebet in Seinem Willen

    Hilft Gott?
    Ja, aber nicht dass Not weg ist sondern dass wir ruhe haben in Seinem vollbrachten Werk: Ruhe & Frieden für die Seele.

    Aber erhört den der Herr unsere Gebete heute noch?

    Ja, dann wenn wir nach seinem Willen nicht nach unserern Wünschen bitten
    1. Johannes




    1. Joh 5,1: Jeder, der da glaubt, daß Jesus der Christus ist, ist aus Gott geboren; und jeder, der den liebt, welcher geboren hat, liebt auch den, der aus ihm geboren ist.
    1. Joh 5,2: Hieran wissen<O. erkennen> wir, daß wir die Kinder Gottes lieben, wenn wir Gott lieben und seine Gebote halten.
    1. Joh 5,3: Denn dies ist die Liebe Gottes, daß wir seine Gebote halten, und seine Gebote sind nicht schwer.
    1. Joh 5,4: Denn alles, was aus Gott geboren ist, überwindet die Welt; und dies ist der Sieg, der die Welt überwunden hat: unser Glaube.
    1. Joh 5,5: Wer ist es, der die Welt überwindet, wenn nicht der, welcher glaubt, daß Jesus der Sohn Gottes ist?
    1. Joh 5,6: Dieser ist es, der gekommen ist durch Wasser und Blut, Jesus, [der] Christus; nicht durch das<O. in dem> Wasser allein, sondern durch das<O. in dem> Wasser und das Blut. Und der Geist ist es, der da zeugt, weil der Geist die Wahrheit ist.
    1. Joh 5,7: Denn drei sind, die da zeugen:
    1. Joh 5,8: der Geist und das Wasser und das Blut, und die drei sind einstimmig<W. sind auf das Eine gerichtet>.
    1. Joh 5,9: Wenn wir das Zeugnis der Menschen annehmen, das Zeugnis Gottes ist größer; denn dies ist das Zeugnis Gottes, welches er gezeugt hat über seinen Sohn.
    1. Joh 5,10: Wer an den Sohn Gottes glaubt, hat das Zeugnis in sich selbst; wer Gott nicht glaubt, hat ihn zum Lügner gemacht, weil er nicht an das Zeugnis geglaubt hat, welches Gott gezeugt hat über seinen Sohn.
    1. Joh 5,11: Und dies ist das Zeugnis: daß Gott uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in seinem Sohne.
    1. Joh 5,12: Wer den Sohn hat, hat das Leben; wer den Sohn Gottes nicht hat, hat das Leben nicht.
    1. Joh 5,13: Dies habe ich euch geschrieben, auf daß ihr wisset, daß ihr ewiges Leben habt, die ihr glaubet an den Namen des Sohnes Gottes.
    1. Joh 5,14: Und dies ist die Zuversicht<O. die Freimütigkeit>, die wir zu ihm haben, daß, wenn wir etwas nach seinem Willen bitten, er uns hört.
    1. Joh 5,15: Und wenn wir wissen, daß er uns hört, um was irgend wir bitten, so wissen wir, daß wir die Bitten haben, die wir von ihm erbeten haben.

    1. Joh 5,16: Wenn jemand seinen Bruder sündigen sieht, eine Sünde nicht zum Tode, so wird er bitten<O. Fürbitte tun; ein anderes Wort als vorher>, und er wird ihm das Leben geben, denen, die nicht zum Tode sündigen. Es gibt Sünde zum Tode; nicht für diese sage ich, daß er bitten solle.
    1. Joh 5,17: Jede Ungerechtigkeit ist Sünde; und es gibt Sünde, die nicht zum Tode ist.
    1. Joh 5,18: Wir wissen, daß jeder, der aus Gott geboren ist, nicht sündigt; sondern der aus Gott Geborene bewahrt sich, und der Böse tastet ihn nicht an.
    1. Joh 5,19: Wir wissen, daß wir aus Gott sind, und die ganze Welt liegt in dem Bösen<O. in dem Bösen liegt>.
    1. Joh 5,20: Wir wissen aber, daß der Sohn Gottes gekommen ist und uns ein Verständnis gegeben hat, auf daß wir den Wahrhaftigen kennen; und wir sind in dem Wahrhaftigen, in seinem Sohne Jesus Christus. Dieser ist der wahrhaftige Gott und [das] ewige Leben.
    1. Joh 5,21: Kinder, hütet euch vor den Götzen!

    ​​
    Im Herrn Jesus Christus
    Hans Peter Wepf
    1. Mose 15.6
    Und er glaubte Jehova; und er rechnete es ihm zur Gerechtigkeit.
Lädt...
X