Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gesetz des Christus

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gesetz des Christus

    Gesetz des Christus
    Die 10 Gebote (2. Mose 20) war nur für Israel!
    ===
    Die Nationen haben die Gebote geschrieben im Herzen, ►►(Römer 2)
    Römer 2,15: welche das Werk des Gesetzes geschrieben zeigen in ihren Herzen,
    indem ihr Gewissen mitzeugt und ihre Gedanken sich untereinander anklagen oder auch entschuldigen)
    ===


    Das Gesetz Christi ist also dann, Gott mit unserem gesamten Wesen zu lieben und unsere Nächsten zu lieben wie uns selbst.

    Die Erretteten leben das Gesetz des Christus.
    Gal 3,13: Christus hat uns losgekauft von dem Fluche des Gesetzes, indem er ein Fluch für uns geworden ist
    (denn es steht geschrieben: "Verflucht ist jeder, der am Holze hängt!") –;

    Gal 6,2: Einer trage des anderen Lasten, und also erfüllet das Gesetz des Christus.
    ---------------------------

    Das Gesetz des Christus
    Im Gesetz selbst ist kein Unterschied.
    Das Gesetz Mose ist an die alte verderbte verlorene Natur gerichtet,
    dass der Israelite oder auch allgemein der verderbte Mensch erkennt,
    dass er verloren ist,


    Der Herr Jesus, als Ausdruck Gottes Wesen, gibt uns ein neues Gebot.
    Wir sollen uns untereinander so lieben, wie er uns geliebt hat.
    In diesem einen Gebot, seinen Nächsten zu lieben, sind alle Gebote erfüllt.
    „Die Liebe ist die Erfüllung des Gesetzes“, Römer 13,10, (Galater 5,14).

    Das Gesetz Mose und das Gesetz im Inneren des Menschen:
    → Römer 2,14: Denn wenn Nationen, die kein Gesetz haben, von Natur die Dinge des Gesetzes ausüben,
    so sind diese, die kein Gesetz haben, sich selbst ein Gesetz,

    [Römer 2,15: welche das Werk des Gesetzes geschrieben zeigen in ihren Herzen, indem ihr Gewissen mitzeugt
    und ihre Gedanken sich untereinander anklagen oder auch entschuldigen)]
    also das Gesetz Mose dient als Spiegelfunktion für die Verlorenen.

    Das Gesetz des Christus ist gar nichts anders, aber es richtet sich nicht an:

    Nein! es lebt im Wiedergeborenen
    Das Neue Ewige Leben will gar nichts anders tun wie was im Gesetz Mose steht:


    Das Neue Ewige Leben im Wiedergeborenen will und kann → lebt das Gesetz des Christus aus.
    Das Neue Ewige Leben
    → ist sündlos
    → kann nicht sündigen
    → denkt nicht an Sünde.

    *-*-*-**

    Die Gesetzgebung und der Bundesschluss am Sinai (2. Mose 19 - 24) · Erlösung führt nicht zu schrankenloser Freiheit (Gal 5,13). Gott gibt seinem Volk Richtlinien: Für Israel das Gesetz vom Sinai, für Christen „das Gesetz Christi“ (Gal 6,2 = thoratho shel maschiach = das Gesetz des Messias, Midrasch Kohelet 11,8).

    · Das Gesetz vom Sinai sollte dem Menschen einen Spiegel vorhalten:
    1. Du bist sündig (Römer 3,20)!
    2. Du bist unfähig, aus eigener Kraft Gottes Anforderungen zu erfüllen (Römer 8,3)!
    3. Du brauchst einen Erlöser (Galater 3,24)!

    · Die 10 Gebote sind das Grundgesetz.
    Alle weiteren Gebote in 2. Mose, 3. Mose 4. Mose und 5. Mose sind eine detaillierte Auslegung davon.
    1.-4. Gebot: vertikaler Aspekt (Mensch – Gott; 5Mose 6,5;
    Matthäus 22,34-40), 5.-10. Gebot: horizontaler Aspekt (Mensch – Mensch; 3. Mose 19,18;
    Matthäus 22,34-40). ·

    Schreckliche Erscheinung (Hebräer 12,18-21):
    Das Gesetz bringt den Menschen unter das schonungslose Gericht Gottes
    Im Herrn Jesus Christus
    Hans Peter Wepf
    1. Mose 15.6
    Und er glaubte Jehova; und er rechnete es ihm zur Gerechtigkeit.
    -----------------------------------------------------------------------
    Wer sich im Forum anmelden will, sende mir auf: h.p.wepf@bibelkreis.ch seine Geburtsdaten.
Entschuldigung, du darfst diese Seite nicht aufrufen.
Lädt...
X