Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Psalm 013

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Psalm 013



    PSALM 13 https://www.bibelkommentare.de/komme...is/psalm-11-15


    In Psalm 13 sehen wir den Gerechten bis zum äußersten Punkt der Drangsal gebracht, insoweit dieselbe durch die Menschen verursacht wird. Es ist, als ob Gott ihn gänzlich und für immer vergessen hätte. Sein Feind hat sich über ihn erhoben, und er selbst hegt Ratschläge in seiner Seele; dann aber schreit er zu Jehova, blickt zu Ihm empor, dass Er ihn hören möge, damit er einerseits nicht umkomme und andererseits der Feind nicht sagen könne, dass er die Oberhand behalten habe. Und Jehova hört ihn; der Gerechte kann frohlocken und Jehova besingen, auf dessen Güte er vertraut hatte, und der am Ende an ihm wohlgetan hat.



    Ps 13 https://www.bibelkreis.ch/Psalmen/psalmen_walvoord.html

    Dieser Psalm hat den Schrei des Niedergeschlagenen zum Inhalt und stimmt daher mit mehreren der vorausgegangenen Psalmen überein. Hier stützte sich David voll Vertrauen auf die treue Liebe des Herrn (V. 6 ), auch wenn er unmittelbar noch keine Errettung von der Unterdrückung der Gegner, der Feinde Gottes, erlebte.


    A. Klage über das Leid
    ( 13,2-3 )

    Ps 13,2-3

    Mit einer Reihe rhetorischer Fragen, die darauf angelegt waren, Gott zur Antwort auf sein Gebet zu bewegen, fragte David Gott: Wie lange? (viermal in diesen drei Versen; vgl. den Kommentar zu Ps 6,4 ). Er wartete ab, bevor er antwortete. David fühlte sich von Gott nicht mehr beachtet und vergessen. Sollte dieser Zustand unendlich andauern? David kämpfte innerlich ( mit meinen Gedanken heißt wörtl. "in meiner Seele") und klagte, daß er Tag für Tag in dieser bedrückenden Situation verblieb, so daß sein Herz mit Kummer und Sorge erfüllt war. Als Ergebnis seiner Verlassenheit von Gott triumphierten seine Feinde über ihn.


    B. Bitte um Errettung
    ( 13,4-5 )

    Ps 13,4-5

    David rief den Herrn an, herzuschauen, zu antworten und ihn aus seiner Lage zu befreien. Mit der Bitte: erleuchte meine Augen bat David um göttliche Weisheit oder um die Beachtung seiner Bedürftigkeit. Er betete ernstlich darum, daß er nicht im Tod entschliefe (vgl. den Kommentar zu Ps 7,6; stürzen heißt wörtlich "sterben") und so seinen Feinden die Freude des Triumphes nicht brächte.


    C. Vertrauen in den Herrn
    ( 13,6 a)

    Ps 13,6 a

    David drückte sein Vertrauen in die unerschöpfliche Liebe ( HeseD ) des Herrn aus, die treue Liebe, die der Herr für jene hegt, die auf ihn vertrauen. Die Feinde Davids forderten die Treue der Liebe Gottes zu einem seiner Bundesgläubigen heraus.


    D. Lobpreis über die Rettung
    ( 13,6 b)

    Ps 13,6 b

    Der Psalmist, der davon überzeugt war, daß sein Gebet erhört worden war, faßte den Entschluß, sich zu freuen und dem Herrn zu singen, weil er ihm Rettung gebracht und wunderbar mit ihm gehandelt hatte. (Dies ist der erste der zahlreichen Verweise auf Gottes Güte.) Er spürte das Ende seines langen Wartens im voraus.

    PSALM 13 https://www.bibelkommentare.de/komme...men/psalm-9-15


    Als Leiden und Verfolgung der Drangsal immer weiter andauern, beginnt der Glaube des Überrests ins Wanken zu geraten. Unter dem Druck seiner Umstände kehrt er in sich, beschäftigt sich nur noch mit sich selbst und wird von einer Woge der Entmutigung niedergedrückt. Er denkt, der Herr habe ihn ganz und gar vergessen. Daher zweifelt er an den Wegen Gottes, die diese Erprobung weiterhin zulassen. Er fragt: „Bis wann, HERR, willst du meiner vergessen immerdar?“ (Ps 12,2–5). Doch als er sich seine früheren Glaubensübungen mit dem Herrn wieder in Gedächtnis ruft, erlangt sein Herz erneut Gewissheit, dass der Herr ihn befreien wird. Nachdem er sich im Glauben an den Herrn gewandt hat, kann sich der Überrest wieder freuen (Ps 12,6).


    Im Herrn Jesus Christus
    Hans Peter Wepf
    1. Mose 15.6
    Und er glaubte Jehova; und er rechnete es ihm zur Gerechtigkeit.
Lädt...
X