Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Psalm 070

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Psalm 070




    Ps 70

    Dieser kurze Psalm enthält ein Gebet Davids um schnelle Errettung aus seiner gegenwärtigen schlimmen Situation. David blickt in diesem Psalm auch dem Jubel entgegen, der dem Elend folgen wird. Die Überschrift besagt, daß es eine "Bitte" ist (wörtl.: "zum Gedächtnis"; vgl. die Überschrift zu Ps 38 ). Vielleicht deutet das darauf hin, daß der Psalm in Verbindung mit den Opfern Verwendung fand (vgl. 1Chr 16,4 ), die den Herrn an das erinnern sollten, worum er gebeten worden war.


    A. Eile mir zur Hilfe
    ( 70,2-4 )

    Ps 70,2-4

    Der Psalmist schrie zu Gott, daß er ihm eilends helfen möge (vgl. V. 6 und den Kommentar zu Ps 31,3 ). Die Feinde wollten ihn ins Verderben stürzen (vgl. Ps 35,4.8; 38,13 ). Deshalb war seine Bitte dringend. Er betete, daß jene, die Schande über ihn gebracht und ihn entehrt hatten ( Ps 69,20 ), selbst Schmach erfahren ( Ps 70,3-4;71,13 ) und wegen ihrer Schande umkehren sollten (vgl. Ps 6,11;40,15 ), so daß sie David nicht länger verhöhnen konnten ( Haha! ).


    B. Gelobt sei Gott
    ( 70,5-6 )

    Ps 70,5-6

    Der Psalmist betete, daß alle, die den Herrn suchen und seine Errettung lieben, sich freuen und " Gelobt sei Gott! " sagen sollten. David bezeichnete sich selbst als arm und elend (vgl. Ps 40,18; vgl. den Kommentar zu Ps 37,14 ) und betete um eine rasche Errettung (vgl. Ps 70,2 ). Gott war die einzige Quelle der Hilfe (vgl. den Kommentar zu Ps 30,11 ).

    ​*-*-*
    bibelkommentare.de - Auslegungen und Kommentare zur Bibel von Brüdern wie Darby, Kelly, Mackintosh, Smith, Hole, Heijkoop, Willis, bibelkommentar

    PSALM 70


    Psalm 70 ist der Ausdruck des Verlangens des Geistes Christi in Verbindung mit Seinen Leiden seitens der Menschen, aber dieses Verlangen wird in einer Weise ausgedrückt, wie es der Überrest in den letzten Tagen tun wird. Er bittet, dass Seine Feinde, die da sagen: „Ha-ha! Ha-ha!“ (wie sie es wirklich taten, als Er am Kreuze hing), beschämt werden möchten, während alle, die Jehova suchten, fröhlich sein und sich freuen, und die nach Seiner Rettung verlangten, sagen möchten: „Erhoben sei Gott!“ mit anderen Worten, dass sie diese Rettung genießen möchten. Um deswillen ist Er damit zufrieden, auf der Erde elend und arm zu sein, und nichts anderes bis zum Ende hin. Doch vertraut Er auf Jehova: Er ist Seine Hilfe und Sein Erretter. Er ist überzeugt, dass Er kommen wird; Er bittet, dass Er nicht zögern möge. Ohne Zweifel wird jeder Heilige des Überrestes so sprechen können; doch ist es eine Darstellung des Grundsatzes, nach dem der Geist Christi in ihnen redet, sowie Seiner persönlichen Vereinigung mit ihnen in ihren Trübsalen und somit ein Schlüssel zum richtigen Verständnis der Psalmen überhaupt. Man beachte, dass von Psalm 69, 13 an der Bundesname Jehova wieder eingeführt wird.



    *-* PSALM 70
    bibelkommentare.de - Auslegungen und Kommentare zur Bibel von Brüdern wie Darby, Kelly, Mackintosh, Smith, Hole, Heijkoop, Willis, bibelkommentar


    Die Juden des Überrestes rufen mit noch größerem Nachdruck (die Aufforderung „eile“ findet sich dreimal 1 in nur fünf Versen) zu Gott, damit Er zügig zurückkehrt, um sie zu erretten von der Unterdrückung durch die abtrünnigen Juden, unter der sie leiden.
    Im Herrn Jesus Christus
    Hans Peter Wepf
    1. Mose 15.6
    Und er glaubte Jehova; und er rechnete es ihm zur Gerechtigkeit.
Lädt...
X