Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Psalm 111

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Psalm 111



    Ps 111

    Der Psalmist gelobte, den Herrn in der Versammlung für seine großen und wunderbaren Werke der Erlösung zu preisen, die das Volk zur Furcht Gottes hinführten. Dieser Psalm ähnelt von seiner Struktur und Botschaft her Ps 112 . Ps 111 ist ein Lobpreis der Gerechtigkeit des Herrn; Ps 112 rühmt die Segnungen eines Menschen, der zur Furcht Gottes hingelangt. Die Ausdrücke aus beiden Psalmen finden sich auch in anderen Psalmen und in den Sprüchen. Es kommt noch hinzu, daß beide Psalmen nach dem Alphabet angeordnete Lieder, also Akrosticha sind. Möglicherweise wurde Ps 111 zu Lebzeiten Haggais und Sacharjas verfaßt.


    A. Lobpreis in der Versammlung
    ( 111,1-3 )

    Ps 111,1-3

    Der Psalmist gelobte, den Herrn von ganzem Herzen im Rat der Versammlung der Heiligen zu preisen. Er wollte den Herrn für seine wunderbaren Werke und Taten preisen, an die jene gedenken, die sich ihrer erfreuen ( Lust daran haben ; vgl. Ps 112,1 ) und die Wohltaten Gottes genießen.


    B. Lobpreis für Gottes wunderbare Taten
    ( 111,4-9 )

    Ps 111,4-9

    Der Psalmist zählte die Wunder Gottes auf Vers 4 verkündet: Der Herr hat Taten vollbracht, derer die Menschen gedenken; er ist gnädig und barmherzig ( Ps 86,15;103,8;145,8 ). In seiner Gnade hat der Herr den Menschen geholfen, und deshalb gedenken sie seiner mit ihrem Lobpreis.
    In Ps 111,5-6 werden Beispiele seiner Werke aufgezählt. Er gibt jenen Speise (vgl. Ps 132,15;136,25;145,15;146,7 ), die ihn fürchten. Er gedenkt seines Bundes , d. h. er hält treu seine Verheißungen. Bei der Landnahme gab er seinem Volk das Land, das er ihm verheißen hatte.
    Gottes Werke sind Wahrheit , und sein Wort ist verläßlich ( Ps 111,7 ). Alle seine Werke sind durch seinen Bund fest gegründet, so daß er sie in seiner Treue auch tut (V. 8 ). So hat er seinem Volk durch seinen Bund Erlösung geschenkt (V. 9 ).
    Weil der Herr treu ist, ist sein Name heilig und furchtbar , d. h. Gott ist so heilig, daß man ihn fürchtet.


    C. Furcht vor dem Herrn
    ( 111,10 )

    Ps 111,10 : Der Psalmist schloß damit, daß die Furcht des HERRN (vgl. Ps 112,1 ) der Weisheit Anfang ist (vgl. Spr 1,7 ). Wer ihm und seinen Geboten folgt, erlangt Einsicht. Anbetung Gottes und Gehorsam gehen mit Lobpreis einher, der ihm gebührt.


    -*-*-
    https://www.bibelkommentare.de/komme.../psalm-107-113 PSALM 111


    Es folgen drei Halleluja-Psalmen (Ps 111–113). Diese drei Psalmen drücken Israels Wertschätzung aus für alles, was der Herr für sie getan hat. Das 1000-jährige Reich hat nun begonnen. In Psalm 111 erschallt ein Halleluja für die „Taten“ (mehrfach erwähnt) des HERRN, in denen Er in seiner Vorsehung sämtliche Verheißungen seines Bundes betreffs der Wiederherstellung Israels erfüllt hat.

    -*-
    https://www.bibelkommentare.de/komme.../psalm-111-118 PSALM 111-118

    INHALTSVERZEICHNIS
    Die Psalmen 111–113 gehören zusammen als ein Hallelujah, das die Wege Jehovas mit Israel zu ihrer Befreiung besingt. PSALM 111


    Psalm 111 preist die Taten Jehovas, die in sich selbst herrlich sind und denen Er ein Gedächtnis gestiftet hat durch Sein mächtiges Einschreiten in Gerechtigkeit; doch zugleich zeigen Seine Taten Ihn als Den, der gnädig und barmherzig ist und Seines Bundes gedenkt. „Er hat seinem Volke kundgemacht die Kraft seiner Taten, um ihnen zu geben das Erbteil der Nationen“, und Seine Taten bleiben bestehen. „Er hat Erlösung gesandt seinem Volke“, darum wird Er gepriesen, und Sein Name ist dadurch bekannt geworden. Und da Jehova also ist, ist Seine Furcht der Weisheit Anfang; wenn wir sie üben, verleiht sie uns in unserem Wandel gute Einsicht, Der Glaube weiß dies schon jetzt; aber die Erscheinung des Herrn im Gericht wird es auch der Welt gegenüber beweisen.
    Im Herrn Jesus Christus
    Hans Peter Wepf
    1. Mose 15.6
    Und er glaubte Jehova; und er rechnete es ihm zur Gerechtigkeit.
Lädt...
X