Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Psalm 128

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Psalm 128




    Ps 128

    Wer den Herrn fürchtet, wird gesegnet. Der Psalmist zählte einige der Segnungen eines guten Lebens auf und flehte den Segen des Herrn herab.


    A. Wer wird gesegnet?
    ( 128,1 )

    Ps 128,1

    Der Psalmist verkündigte, welches Glück der erfährt, der den HERRN fürchtet (vgl.V. 4 ) und ihm gehorsam ist (vgl. Ps 1,1-3 ).


    B. Aufzählung der Segnungen
    ( 128,2-4 )

    Ps 128,2

    Einem Gerechten wird es als Ergebnis seiner Arbeit wohl ergehen . Die in Unabhängigkeit von Gott getane Arbeit ist vergeblich ( Ps 127,2 ), aber die in Demut vor Gott und im Gehorsam gegen ihn und seine Gebote getane Arbeit bringt Frucht (vgl. Ps 1,3 ).


    Ps 128,3-4

    Noch einmal sprach der Psalmist das Thema der Fruchtbarkeit an (vgl. V. 2 ) und nannte hier die Kinder, die ihm seine Frau geboren hatte. Die Bilder der Pflanzen ( der Weinstock ) und Bäume ( der Ölbaum ) weisen ganz natürlich auf Wachstum und Fruchtbarkeit hin. Wer den HERRN fürchtet , wird so gesegnet (V. 1 ).
    Bei den religiösen Festen versammelten sich die ganzen Familien in Jerusalem. Immer wieder wird in den Wallfahrtsliedern hervorgehoben, wie Gott gerade im häuslichen Lebensbereich Segen spendet.


    C. Segen des Herrn auch für kommende Tage
    ( 128,5-6 )

    Ps 128,5-6

    Der Wallfahrer flehte auch für die Zukunft den Segen Gottes auf die Menschen herab, die ihn fürchten (vgl. V. 1 ). Dieser Segen bedeutet, das Wohl Jerusalems zu erblicken und lang genug zu leben, um die Enkel noch sehen zu können. Abschließend betete der Psalmist um Frieden für das Volk (vgl. Ps 122,6-7;125,5 ).


    -**-*-*
    https://www.bibelkommentare.de/komme.../psalm-120-136 PSALM 128


    Dieser Psalm beschreibt das friedevolle Leben des gottesfürchtigen Israeliten, der ins Land zurückgekehrt ist und dort nun sicher bleiben kann. Darüber hinaus beschreibt er die Freuden innerhalb der Familie in diesen Tagen (Jes 62,8.9; Jes 65,21–23). Alles wird in stiller, friedevoller und göttlicher Ordnung sein, da der Herr dann in Zion bleiben wird (Ps 128,5).


    -*-*-
    https://www.bibelkommentare.de/komme.../psalm-120-134 PSALM 128


    In Psalm 128 werden die besprochenen Segnungen als das Teil eines jeden, der Jehova fürchtet, bezeichnet. Es sind gegenwärtige, zeitliche Segnungen, Segnungen aus Zion und das Begehren des gottesfürchtigen Herzens, nämlich das Wohl Jerusalems zu schauen alle Tage seines Lebens. Obwohl es sich auch hier zunächst um den Überrest handelt, werden doch die Nationen, die Jehova fürchten und den Gott Israels anerkennen, dem Grundsatz nach die gleichen Segnungen genießen und sich mit Seinem Volke freuen.
    Im Herrn Jesus Christus
    Hans Peter Wepf
    1. Mose 15.6
    Und er glaubte Jehova; und er rechnete es ihm zur Gerechtigkeit.
Lädt...
X