Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Psalm 133

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Psalm 133




    Ps 133

    Der Psalmist David beschreibt in diesem Psalm, wie gut es ist, wenn unter Brüdern Eintracht herrscht.


    A. Eintracht unter Brüdern ist gut
    ( 133,1 )

    Ps 133,1

    In diesem kurzen Wallfahrtslied sprach David darüber, wie gut es doch für Gläubige ist, wenn sie in Eintracht beieinander wohnen. Dieses Thema fügte sich gut in die religiösen Festlichkeiten ein, wenn die israelitischen Familien zusammenkamen, um ihren Herrn anzubeten.


    B. Beschreibung der Eintracht
    ( 133,2-3 )

    Ps 133,2

    David verglich die Eintracht, die er in Vers 1 angesprochen hatte, mit dem Öl, mit dem Aaron geweiht wurde (vgl. 3Mo 8,12 ). Dieses Bild aus dem Priestertum paßte in besonderer Weise in die Situation, weil sich die Pilger ja auch in Jerusalem befanden. Das Öl, das auf Aarons Haupt gegossen wurde, floß hinunter auf seinen Bart und seine Schultern und auf seinen Brustschild, der die Namen der 12 Stämme trug. Das Öl symbolisierte also die Einheit des Volkes bei der Anbetung Gottes unter ihrem geweihten Priester. So wie das Öl Aaron geweiht hatte, so weihte die Eintracht das Volk, das Gott in Jerusalem anbetete, unter Gott.


    Ps 133,3

    David verglich dann die in Vers 1 erwähnte Eintracht mit dem Tau, der die Berge bedeckt. Das Bild des herabfließenden Öls (V. 2 ) deutete ohne Zweifel auf den Tau hin, der vom Hermongebirge im Norden auf den Berg Zion herabkommt. Auf dem Hermon entstand viel Tau und brachte neue Kraft und Frische. Auch die Gemeinschaft, die gemeinsam Gott anbetete, wirkte auf ähnliche Weise erfrischend wie der Tau auf die Vegetation. Das war ein geeignetes Bild für den Segen des Herrn über seinem Volk.


    *-*-*
    https://www.bibelkommentare.de/komme.../psalm-120-134 PSALM 133


    Israel wohnt nun einträchtig beieinander, und das ist gleich dem köstlichen Öl, mit dem Aaron gesalbt wurde und das, ausgegossen auf das Haupt, den Duft der göttlichen Gunst über alles verbreitete; es ist wie der reiche Tau der hohen Berge, der, von welcher Höhe er auch kommen mag, seine erfrischende Kraft ausdehnt bis zu der Stätte, wo Gott Segen und Leben bis in Ewigkeit verordnet hatte 4. Ich sehe hier durchaus keine Notwendigkeit, nach einem Berge gleichen Namens in der Nähe des Hermon zu suchen; im Gegenteil.

    *-*-*-
    https://www.bibelkommentare.de/komme.../psalm-120-136 SALM 133


    Da ihr Messias nun inmitten seines Volkes wohnt, ist alle Feindschaft zwischen den zwei Stämmen (die Juden: Juda und Benjamin) und den zehn Stämmen vorüber. Der Streit und der Neid, der lange Zeit zwischen ihnen stand (Jes 11,13), ist hinweggetan (Ps 133,1). Der Geist Gottes (durch das Öl symbolisiert; Ps 133,2) wird auf die wiederhergestellte Nation ausgegossen (Joel 3,1.2) und der Segen des Herrn (durch den Tau symbolisiert; Ps 133,3) wird sie benetzen.

    Im Herrn Jesus Christus
    Hans Peter Wepf
    1. Mose 15.6
    Und er glaubte Jehova; und er rechnete es ihm zur Gerechtigkeit.
Lädt...
X