Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die Verheissungen an die Versammlungen Gemeinden Kirchen, Die Bekehrten = Heiligen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die Verheissungen an die Versammlungen Gemeinden Kirchen, Die Bekehrten = Heiligen

    Die Verheissungen an die Versammlungen Gemeinden Kirchen, Die Bekehrten = Heiligen
    sind sieben an der Zahl.
    Jede enthält die feierliche Ermahnung:
    "Wer Ohren hat, der höre, was der Geist den Gemeinden sagt."
    In den ersten drei Briefen folgt die Verheißung (die sich in ihrer Symbolik auf die Vergangenheit bezieht) auf diese Ermahnung,
    während in den letzten vier Briefen die Verheißung (die sich auf zukünftige Segnungen bezieht) ihr vorausgeht.


    Auf diese Weise wird unsere Aufmerksamkeit auf diese große Ermahnung gelenkt. Sie sagt uns,
    dass die Versammlungen Gemeinden Kirchen, Die Bekehrten = Heiligen und die Kirchen in ihrer Eigenschaft als Körperschaft versagt hatten, als diese Briefe gesandt wurden.
    Sie richten sich nicht an die Kirchen, sondern an Einzelpersonen; und durchweg werden Einzelpersonen ermahnt.
    Genauso verhält es sich mit den Johannesbriefen, die wie das Evangelium und die Apokalypse am Ende des ersten Jahrhunderts geschrieben wurden.
    Wir dürfen und können also nicht tun, was uns allenthalben geboten wird:
    "Gehe zurück in die ersten drei Jahrhunderte" und "
    höre die Stimme der Kirche"; denn vor dem Ende des ersten Jahrhunderts werden wir aufgefordert,
    nicht zu hören, was die Kirche oder die Kirchen sagen,
    sondern "zu hören,
    was der Geist zu den Versammlungen Gemeinden Kirchen, Die Bekehrten = Heiligen
    sagt".
    Im Herrn Jesus Christus
    Hans Peter Wepf
    1. Mose 15.6
    Und er glaubte Jehova; und er rechnete es ihm zur Gerechtigkeit.
Lädt...
X