Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Einer in der Mehrzahl

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Einer in der Mehrzahl

    Einer in der Mehrzahl

    Unser lebendiger Gott, ist nicht nur Omnipräsent, Er hat nicht nur in sich selbst Gemeinschaft, und will diese mit den Menschen teilen, sondern, Er stellt sich dem Menschen auch so vor.

    Hier drei Beispiele, welche weit vor unserer Zeit, Menschen und besonders einem von Ihm auserwählten Volk unter den Ethnien, wohlwollend bekannt war.

    Elohim ist zusammengesetzt aus zwei Wörtern: El, Hym, d.h. : 《Gott》.

    Der Plural wird durch den Buchstaben Jod ausgedrückt, also Götter.

    Ein weiteres Beispiel in Bezug auf das Wort "Schöpfer" findet sich in Prediger 12,1 "Gedenke nun deines Schöpfers".
    Der Buchstabe jod in "dein Schöpfer" drückt den Plural aus, und wir sollten daher übersetzen "deine Schöpfer".

    Es wird also übersetzt:

    Und denke an deine Schöpfer in den Tagen deiner Jugendzeit, bevor die Tage des Übels kommen und die Jahre herannahen, von denen du sagen wirst: Ich habe kein Gefallen an ihnen!

    Wer Weise ist, wird es verstehen.

    Noch zwei andere Plural - Beispiele:
    (Wort: Macher, von asah)

    Psalm 149,2
    Israel freue sich seiner Macher! Die Kinder Zions sollen jauchzen über ihren König!

    Hijob 35,10
    Aber man sagt nicht: Wo ist Gott, meine Macher,...

    Siehe: Thread Elberfelder

    • barah (aus dem Nichts geschaffen, die Schöpfer)

    • asah (aus Vorhandenem gemacht, die Macher)
    In Christus
    Holger

  • #2
    Vielleicht noch ein paar Verse, die Einer in der Mehrzahl zum Ausdruck bringen
    5Mo 6,4 Höre Israel: Jehova, unser Gott [Elohim], ist ein einziger [echad] Jehova! {d.h. einzig und allein derjenige, welchem der Name Jehova zukommt. (Vergl. Sach. 14,9)}
    Gäbelein schreibt: "Von Juden und Unitariern wird der Vers oft herangezogen, um die drei Personen der Gottheit zu leugnen. Das hebräische Wort »echod« (eins, einzig) schließt jedenfalls eine solche Interpretation für alle Zeiten aus, denn es bedeutet eine zusammengesetzte Einheit."

    Jes 48,16 Nahet euch zu mir, höret dieses! Ich habe vom Anfang an nicht im Verborgenen geredet; von der Zeit an, da es ward, bin ich da. - Und nun hat der Herr, Jehova, mich gesandt und sein Geist. -
    Es spricht Jehovah
    Sach 12,10 Und ich werde über das Haus Davids und über die Bewohner von Jerusalem den Geist der Gnade und des Flehens ausgießen; und sie werden auf mich blicken, den sie durchbohrt haben, und werden über ihn wehklagen gleich der Wehklage über den Eingeborenen, und bitterlich über ihn leidtragen, wie man bitterlich über den Erstgeborenen leidträgt.
    Herzliche Grüße, in Christus
    Wolfgang Hemmerling
    Jes 1,18 "Kommt denn und laßt uns miteinander rechten, spricht Jehova. Wenn eure Sünden wie Scharlach sind, wie Schnee sollen sie weiß werden; wenn sie rot sind wie Karmesin, wie Wolle sollen sie werden"

    Kommentar


    • #3
      Hebräisch / Griechisch Elberfelder 1905
      5. Mose
      5. Mo 4,39 וְיָדַעְתָּ הַיֹּום וַהֲשֵׁבֹתָ אֶל־לְבָבֶךָ כִּי יְהוָה הוּא הָאֱלֹהִים בַּשָּׁמַיִם מִמַּעַל וְעַל־הָאָרֶץ מִתָּחַת אֵין עֹוד׃ 5. Mo 4,39 So erkenne denn heute und nimm zu Herzen, daß Jehova (Singular) Gott (Plural3+) <Eig. der Gott> ist im Himmel oben und auf der Erde unten, keiner sonst. 5. Mo 4,35; Jos 2,11; 2. Chr 20,6
      Im Herrn Jesus Christus
      Hans Peter Wepf
      1. Mose 15.6
      Und er glaubte Jehova; und er rechnete es ihm zur Gerechtigkeit.

      Kommentar


      • #4
        Wie begegnete Jehova dem Mose:
        2Mo 3,4 Und als Jehova sah, daß er herzutrat, um zu sehen, da rief Gott ihm mitten aus dem Dornbusche zu und sprach: Mose! Mose! Und er sprach: Hier bin ich.
        2Mo 3,14 Da sprach Gott [elohim] zu Mose: Ich bin, der ich bin. Und er sprach: Also sollst du zu den Kindern Israel sagen: "Ich bin" hat mich zu euch gesandt.
        "Götter" sprach: ich bin. Einer in der Mehrzahl.
        Herzliche Grüße, in Christus
        Wolfgang Hemmerling
        Jes 1,18 "Kommt denn und laßt uns miteinander rechten, spricht Jehova. Wenn eure Sünden wie Scharlach sind, wie Schnee sollen sie weiß werden; wenn sie rot sind wie Karmesin, wie Wolle sollen sie werden"

        Kommentar


        • #5
          Noch ein paar Verse vom Anfang:
          1Mo 1,1 Im Anfang schuf [bara - Singular] Gott [elohim - Plural] die Himmel und die Erde.
          1Mo 1,26 Und Gott sprach: Lasset uns Menschen machen in unserem Bilde, nach unserem Gleichnis; und sie sollen herrschen über die Fische des Meeres und über das Gevögel des Himmels und über das Vieh und über die ganze Erde und über alles Gewürm, das sich auf der Erde regt!
          1Mo 1,27 Und Gott schuf den Menschen in seinem Bilde, im Bilde Gottes schuf er ihn; Mann und Weib schuf er sie.
          Herzliche Grüße, in Christus
          Wolfgang Hemmerling
          Jes 1,18 "Kommt denn und laßt uns miteinander rechten, spricht Jehova. Wenn eure Sünden wie Scharlach sind, wie Schnee sollen sie weiß werden; wenn sie rot sind wie Karmesin, wie Wolle sollen sie werden"

          Kommentar

          Lädt...
          X