Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Auserwählung findet grundsätzlich und einzig und allein in Christus statt.

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Auserwählung findet grundsätzlich und einzig und allein in Christus statt.

    Auserwählung findet grundsätzlich und einzig und allein in Christus statt.
    ————————————————————————

    Die Auserwählung betrifft nur solche die durch Busse, [BRD Buße] die Ewige Errettung geschenkt bekamen.

    Ein Auserwählter ist in Christus (2. Kor. 5,17)
    und Christus ist in dem Auserwählten (Kol. 1,27).
    Auserwählung betrifft die ewige Teilnahme an der himmlischen Herrlichkeit.
    Auserwählung und Gerechtigkeit bzw. Rechtfertigung stehen in einem unauflöslichen Zusammenhang.
    Wir können daraus deutlich erkennen, dass Gott auserwählt, weil er Wohlgefallen an den Auserwählten findet.

    Dies wird schon in Jesaja 42 deutlich:

    [1] Siehe, mein Knecht, den ich stütze, mein Auserwählter, an dem meine Seele Wohlgefallen hat: Ich habe meinen Geist auf ihn gelegt, er wird den Nationen das Recht kundtun.

    [2] Er wird nicht schreien und nicht rufen und seine Stimme nicht hören lassen auf der Straße.

    [3] Das geknickte Rohr wird er nicht zerbrechen, und den glimmenden Docht wird er nicht auslöschen; er wird der Wahrheit gemäß das Recht kundtun.

    [4] Er wird nicht ermatten und nicht niedersinken, bis er das Recht auf der Erde gegründet hat; und die Inseln werden auf seine Lehre harren.

    [5] So spricht Gott, der HERR, der die Himmel schuf und sie ausspannte, der die Erde ausbreitete mit ihren Gewächsen, der dem Volk auf ihr den Odem gab und den Hauch des Lebens denen, die darauf wandeln:

    [6] Ich, der HERR, ich habe dich gerufen in Gerechtigkeit
    und ergriff dich bei der Hand; und ich werde dich behüten und dich setzen zum Bund des Volkes, zum Licht der Nationen, Jesaja 42,1-6

    UB

    Wer sich des Ewigen Lebens nicht würdig erachtet,

    wird nie Busse [BRD]Buße] tun,

    sich nicht bekehren

    und bleibt deswegen unter dem Ewigen Zorn Gottes.

    Zuletzt geändert von Antonino; 03.10.2021, 13:54.
    Im Herrn Jesus Christus
    Hans Peter Wepf
    1. Mose 15.6
    Und er glaubte Jehova; und er rechnete es ihm zur Gerechtigkeit.
Lädt...
X