Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Feindschaft 1 Mose 3,15

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Feindschaft 1 Mose 3,15

    Es geht um folgende Bibelstelle:
    1Mo 3,15 Und ich werde Feindschaft setzen zwischen dir [der Schlange] und dem Weibe und zwischen deinem Samen und ihrem Samen; er wird dir den Kopf zermalmen, und du, du wirst ihm die Ferse zermalmen.
    Meine Frage lautet: Warum wird hier das Weibe erwähnt und nicht auch der Mann. Hat das etwas Spezielle zu bedeuten? Wenn ja, was? Es geht hier primär um den ersten Teil des Verses.
    Herzliche Grüße, in Christus
    Wolfgang Hemmerling
    Jes 1,18 "Kommt denn und laßt uns miteinander rechten, spricht Jehova. Wenn eure Sünden wie Scharlach sind, wie Schnee sollen sie weiß werden; wenn sie rot sind wie Karmesin, wie Wolle sollen sie werden"

  • #2
    Adam hat die 'grössere Sünde' begangen als die Frau. Die Frau wurde verführt, der Mann war ungehorsam seinen Aufgaben gegenüber (herrschen, vom Reden mit der Schlange abhalten, Eva's Biss in die Frucht zulassen und selber hineinbeissen. Entsprechend unterschiedlich sind auch die Folgen für die Zwei. Gemeinsame und angekündigte Folge ist deren beider Tod. Alle Frauen und Männer leiden auch unter der Strafe die Gott wegen Adams Verhalten bestimmt hat.

    Zu dem Vers: Primär ist die Frau diejenige die den Nachkommen hervorbringt, durch Geburt, und so auch prophetisch hingewiesen unseren Herrn, welcher der Schlange den Kopf zermalmen wird. Ich gehe davon aus, dass dies der Hauptgrund der Wirkung Satans unter den Menschen ist: die Feindschat zum Samen Evas. Kinder werden ja bis heute von Frauen geboren, wenn auch die Geschlechterfolgen in der Schrift über die väterlichen Linien aufgeführt werden. Der Hass Satans ist ja so nicht auf Frauen begrenzt.

    Ob dir meine Gedanken weiterhelfen ?
    Herzliche Grüsse
    Olivier

    Sprüche 4,20-23
    Mein Sohn, merke auf meine Worte, neige dein Ohr zu meinen Reden. Laß sie nicht von deinen Augen weichen, bewahre sie im Innern deines Herzens. Denn Leben sind sie denen, die sie finden, und Gesundheit ihrem ganzen Fleische. – Behüte dein Herz mehr als alles, was zu bewahren ist; denn von ihm aus sind die Ausgänge des Lebens. –

    Kommentar


    • #3
      Lieber Olivier,
      danke für deine Gedanken.
      Mir ist noch folgendes eingefallen: Im Teil B geht es ja um den Samen der Frau, der der Schlange den Kopf zermalmen wird, insofern wird im Teil A speziell die Frau angesprochen, sonst passt es ja nicht prophetisch zur Jungfrauengeburt.
      Herzliche Grüße, in Christus
      Wolfgang Hemmerling
      Jes 1,18 "Kommt denn und laßt uns miteinander rechten, spricht Jehova. Wenn eure Sünden wie Scharlach sind, wie Schnee sollen sie weiß werden; wenn sie rot sind wie Karmesin, wie Wolle sollen sie werden"

      Kommentar


      • #4
        I hab noch Notizen aus einem früheren Thread gefunden:

        Erste Notizen:

        Zu wem (Zielperson) sprach Jehova?

        Jehova sprach zur Schlange (1, Mose 3, 14 - 15):
        Und Jehova Gott (Elohiym) sprach <zu der> Schlange: "Weil du dieses getan hast, sollst du verflucht sein vor allem Vieh und vor allem Getier des Feldes! Auf deinem Bauche sollst du kriechen und Staub fressen alle Tage deines Lebens. Und ich werde Feindschaft setzen zwischen dir und dem Weibe und zwischen deinem Samen und ihrem Samen; er wird dir den Kopf zermalmen, und du, du wirst ihm die Ferse zermalmen."

        Jehova Elohiym macht (setzt / verhängt / tut oder wird setzen) Feindschaft (in von Jehova Elohiym auferlegter äußerlicher Opposition und in Gesinnung) zwischen (voneinander) Schlange und Frau (Qualität: weiblich); - zwischen (voneinander) Samen (Abkunft / Herkunft der Qualitäts-Verwandtschaft) Schlange und Same (Abkunft / Herkunft der Qualitäts-Verwandtschaft) Frau (Qualität: weiblich).

        Beispiel:

        Ein Kirsch-Kern bringt (in Qualität) einen Kirschbaum hervor, dieser bringt (in Qualität) Kirschfrüchte hervor, die Kirschfrüchte beinhalten verschiedene Substanzen (in Qualität), wie den Kirsch-Kern, dieser bringt (in Qualität) einen Kirschbaum hervor.

        Was ist der Same der Schlange?
        Die Abkunft / Herkunft der Qualitäts-Verwandtschaft.
        Das bezieht sich auf das tatsächliche Tier "Schlange" selbst in der Nachkommenschaft (dessen Abkunft), als auch auf Satan (welcher die Schlange zweckentfremdete), daß ist, die nach ihm kommen, ihm gleichkommen.

        Was ist der Same der Frau?
        Die Abkunft / Herkunft der Qualitäts-Verwandtschaft.
        Das bezieht sich auf "Frau" selbst in der Nachkommenschaft (dessen Abkunft), als auch auf Frau (welche sich verführen ließ), daß ist, die nach ihr kommen, ihr gleichkommen.

        Die Schlange(n)

        Als Gott (Elohiym) die Schlangen machte, war das Hervorgebrachte von Ihm als gut beurteilt (daß ist, brauchbar für...):
        Und Gott (Elohiym) sprach: "Die Erde bringe hervor lebendige Wesen nach ihrer Art: Vieh und Gewürm und Getier der Erdenach seiner Art!" Und es ward also. Und Gott machte das Getier der Erde nach seiner Art, und das Vieh nach seiner Art, und alles, was sich auf dem Erdboden regt, nach seiner Art. Und Gott sah, daß es gutwar.
        1. Mose 1, 24 - 25

        Die Schlange bekam ihren Namen: נחש / nachash / Schlange:
        Und Jehova Gott bildete aus dem Erdboden alles Getier des Feldes und alles Gevögel des Himmels, und er brachte sie zu dem Menschen, um zu sehen, wie er sie nennen würde; und wie irgend der Mensch ein lebendiges Wesen nennen würde, so sollte sein Name sein. Und der Mensch gab Namen allem Vieh und dem Gevögel des Himmels und allem Getier des Feldes.
        1. Mose 2, 19 - 20

        Eine Qualität der Schlange ist:
        Die Schlange war listiger (klug, schlau) als alles Getier des Feldes, das Jehova Gott gemacht hatte.
        1. Mose 3, 1

        Präzise: Die Schlange war klüger als <das> Leben (die Lebendigen) <vom> Terra (Gebiet der bewohnten Erde, doch innerhalb von Eden anwesend), das Jehova Elohiym gemacht hatte.

        Gott überträgt Autorität

        Und Gott sprach: "Lasset uns Menschen machen in unserem Bilde, nach unserem Gleichnis; und sie sollen herrschen über die Fische des Meeres und über das Gevögel des Himmels und über das Vieh und über die ganze Erde und über alles Gewürm, das sich auf der Erde regt!" Und Gott schuf den Menschen in seinem Bilde, im Bilde Gottes schuf er ihn; Mann (männlich) und Weib (weiblich) schuf er sie. Und Gott segnete sie, und Gott sprach zu ihnen: "Seid fruchtbar und mehret euch und füllet die Erde und machet sie euch untertan; und herrschet über die Fische des Meeres und über das Gevögel des Himmels und über alles Getier, das sich auf der Erde regt!"

        Information

        In 1. Mose Kapitel 3 ist die Reihenfolge zu beachten, zu wem Jehova Elohiym wann, wie, warum und mit welchem Inhalt spricht.

        Verantwortung VOR dem Sündenfall, und Verantwortung NACH dem Sündenfall
        - Welche Verantwortung hatte Adam?
        - Welche Verantwortung hatte Eva?
        Zuletzt geändert von Holger; 31.08.2022, 14:36.
        In Christus
        Holger

        Kommentar

        Lädt...
        X