Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Auf- und niedersteigen der Engel Gottes

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Auf- und niedersteigen der Engel Gottes

    Q.:
    Wie ist das auf- und niedersteigen der Engel Gottes zu verstehen?
    Elberfelder 1905
    Johannes
    Joh 1,51 Und er spricht zu ihm: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: [Von nun an] werdet ihr den Himmel geöffnet sehen und die Engel Gottes auf- und niedersteigen auf den Sohn des Menschen Himmel: Mt 3,16
    Engel: 1. Mo 28,12
    Sohn: Da 7,13; Apg 7,55-56
    wie ist das auf- und niedersteigen der Engel Gottes zu verstehen? was wollte
    der Herr damit wohl sagen?
    wir finden im NT zwar stellen, wo Engel Gottes dem Herrn dienten, aber der
    Ausdruck auf- und niedersteigen erinnert sehr an das Gesicht des Jakobs auf
    der Flucht.



    A.:


    Nathanael stellt wohl den gläubigen Überrest aus Israel dar.

    Er sagt "Rabbi, du bist der Sohn Gottes, du bist der K ö n i g I s r a e l s". Und
    tatsächlich wird sich der Herr Jesus auch einmal so Seinem Volk offenbaren,
    wenn Er Seine Königsherrschaft im 1000jährigen Reich antritt

    - wenn ER erscheint "in Macht und großer Herrlichkeit".
    wenn ich den Abschnitt in Johannes 1,43-51 richtig verstehe, dann wird uns hier prophetisch gezeigt, wie sich ein Überrest der Juden nach der Entrückung der Gläubigen bildet, in dem wie in Nathanael "kein Trug" ist, weil er seine eigenen Sünden und die des Volkes bekannt hat.

    Dieser Überrest wird Christus als Messias annehmen.
    (Es scheint, dass die "Tage" in Vers 29, 35 und 43 und 2,3 auf Zeitepochen hinweisen.)

    Aber auch im 1000jR wird der Herr Jesus sich nicht nur als der Messias, sondern als der Sohn des Menschen offenbaren (Daniel 7,13),
    und das ist eine größere und umfassendere Herrlichkeit, weil sie die ganze Erde (und sogar auch die Himmel, Epheser 1,10) als Herrschaftsbereich einschließt, und zudem stärker die Beziehung zu dem gestorbenen und auferstandenen Menschen ausdrückt.

    Diese Person wird der Mittelpunkt der Erde und des Himmels sein. Und Er wird zugleich der "Verbindungspunkt", der Mittler, zwischen Himmel und Erde sein. Und damit ist Er tatsächlich die Erfüllung von 1. Mose 28 und von Johannes 1. Warum steigen Engel auf und nieder? Dafür gibt es sicherlich mehrere Gründe. Folgende möchte ich anführen, die ja von anderen noch ergänzt werden können:
    a) Sie steigen auf, um seine Aufträge auszuführen, und niedersteigen, um neue Aufträge zu erhalten.
    b) Zum ersten Mal wird es nach dem Sündenfall eine Übereinstimmung zwischen der Erde und dem Himmel geben. Sünde wird unmittelbar gerichtet, der Herr selbst ist die wirkende Autorität; daher kann nichts die Gemeinschaft, die Kommunikation zwischen dem Himmel und der Erde stören. Das wird in diesem Bild symbolisch dargestellt.
    c) In Verbindung damit: Die Engel waren es, die den Garten Eden nach dem Sündenfall "verteidigten", jetzt sind sie es, die den Weg zwischen dem Himmel und der Erde offen halten.
    d) Die universelle Herrschaft Christi und das Wohlgefallen Gottes in seiner Herrschaft werden dokumentiert.
    e) Gott wird alles, die Herrschaft über Israel (Jakob) und die Herrschaft über die Nationen unter eine Person stellen: → den Sohn des Menschen.


    Im Herrn Jesus Christus
    Hans Peter Wepf
    1. Mose 15.6
    Und er glaubte Jehova; und er rechnete es ihm zur Gerechtigkeit.
Lädt...
X