Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Coca Cola EU

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Coca Cola EU

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: image.png Ansichten: 0 Größe: 552,9 KB ID: 6131
    Gefunden bei Gerhhard Ehrl

    und ich will dich erretten von dem Volk und von den Heiden, unter welche ich dich sende,
    um ihnen die Augen zu öffnen, damit sie sich bekehren von der Finsternis zum Licht und von der Gewalt des Satans zu Gott, auf daß sie Vergebung der Sünden und ein Erbteil unter den Geheiligten empfangen durch den Glauben an mich! (Apg 26,17f)
    Liebe Geschwister,
    ich wundere mich immer wieder über Christen, die ihre Energie dazu verwenden, mehr oder weniger versteckte satanische Symbole aufzufinden, auf Colaflaschen, auf Geldscheinen, wenn man sie etwa faltet und aneinanderlegt, und dann eindringliche Warnungen aussprechen, Satan hier, Satan da. Wenn man sie darauf anspricht, wird oftmals auf Paulus verwiesen, „und habt keine Gemeinschaft mit den unfruchtbaren Werken der Finsternis, deckt sie vielmehr auf“ (Eph 5,11).
    Paulus spricht aber davon, daß wir diese Werke (was heißt, Triebhaftes im umfassenden Sinne) bei uns selbst, jeder in sich und in der Gemeinde aufdecken sollen, nicht jedoch bei denen draußen, in der Welt. Denn was sollte das auch, Werke der Finsternis im Reich der Finsternis aufdecken? Was soll man in der Finsternis anderes finden als deren Werke?
    Jeder von uns ist „von der Finsternis zum Licht und aus der Gewalt des Satans zu Gott“ bekehrt worden, was bedeutet, daß alle noch nicht Bekehrten sich in der Gewalt Satans befinden und in der Finsternis leben, ja wenn man davon ausgeht, daß die natürlichen Menschen aufgrund der nicht vergebenen Sünden „tot“ sind (Eph 2,1), dann leben wir unter Zombies, lebendig Toten, und die Welt ist das Reich der Untoten. Was wundert es da, daß man da überall auf Zeichen von dessen Fürsten, Satan, stoßen kann.
    Aber wir sollen uns doch nicht mit der Welt gemein machen? Das kann aber doch nicht meinen, daß ich der Finsternis anheimfalle, wenn ich eine Coladose trinke oder mit einem Geldschein bezahle, zumal alles, was im Reich der Finsternis hergestellt wird, Werke der Finsternis wären. Es gibt nunmal keine irdische Einheit aller Gläubigen, die abgetrennt von der Welt bestünde und auf Geldscheine verzichten kann, weil allen alles gehört, und die eigene Getränkeverpackungen herstellt. Es geht hier auch um eine geistige Einheit mit Ungläubigen, um das Ziehen an einem Strang, um weltliche Ziele. Es fällt daher weit mehr das Einsetzen für den Weltfrieden darunter als das Kaufen einer Coladose, denn Frieden im Reich der Finsternis kann es nicht geben und es ist daher auch nicht unsere Aufgabe, uns dafür einzusetzen, zumal wir hierzu in der Tat Satan begegnen würden und Kompromisse mit ihm schließen müßten.
    Alles, was wir tun sollten ist, unseren Beitrag zu leisten, damit den lebendig Toten die Augen geöffnet werden und sie zum Licht kommen, das Reich der Finsternis selbst braucht uns nicht zu bekümmern oder gar ängstigen, denn Satan ist ein von unserem Herrn auf Golgatha besiegter Feind; also laßt uns einfach geistig im Licht leben, im Sieg Jesu, auch mit Coladose und Euroschein in Hand und Tasche.

    ********************
    Man sieht solches auch bei Kriminellen, den Corona Leugnern Peter Streitenberger, Nürnberg dem Sprecher der Verleumderin Vera Fuhrmann der Internetterroristin & Spanienrumsitzerin,
    der dazu auffordert, dass alle Geimpften hingerichtet werden müssten. ...( auf seiner Website)
    Beide hatten sich vor Jahren bei Christen mit guten abgekupferten Sachen eingeschlichen, haben sie aber offensichtlich nie bekehrt.
    Sie sind auf dem Niveau von Ivo Sasek und dem Antisemiten / Coronaleugner Bhakdi
    https://www.tagesschau.de/.../bhakdi-antisemitismus-113.html
    resp. Corona Leugner und Impfgegner Bodo Schiffmann
    https://de.wikipedia.org/wiki/Bodo_Schiffmann

    Peter Streitenberger: 11.02.2023 ::
    Alle Beteiliguten müssen vor Gericht gebracht und hingerichtet werden, da die Bibel lehrt, wer Menschenblut vergießt, dessen Blut muss vergossen werden.

    ​​
    Im Herrn Jesus Christus
    Hans Peter Wepf
    1. Mose 15.6
    Und er glaubte Jehova; und er rechnete es ihm zur Gerechtigkeit.
    -----------------------------------------------------------------------
    Wer sich im Forum anmelden will, sende mir auf: h.p.wepf@bibelkreis.ch seine Geburtsdaten.

  • #2
    Die alte Natur schreit permanent nach Nahrung!

    1. Johannes 2,15 Liebet nicht die Welt, noch was in der Welt ist. Wenn jemand die Welt liebt, so ist die Liebe des Vaters nicht in ihm; 16 denn alles, was in der Welt ist, die Lust des Fleisches und die Lust der Augen und der Hochmut des Lebens, ist nicht von dem Vater, sondern ist von der Welt.
    17 Und die Welt vergeht und ihre Lust; wer aber den Willen Gottes tut, bleibt in Ewigkeit.
    Jakobus 1,12 Glückselig der Mann, der die Versuchung erduldet! denn nachdem er bewährt ist, wird er die Krone des Lebens empfangen, welche er denen verheißen hat, die ihn lieben. 13 Niemand sage, wenn er versucht wird: Ich werde von Gott versucht; denn Gott kann nicht versucht werden vom Bösen, und selbst versucht er niemand. 14 Ein jeder aber wird versucht, wenn er von seiner eigenen Lust fortgezogen und gelockt wird. 15 Danach, wenn die Lust empfangen hat, gebiert sie die Sünde; die Sünde aber, wenn sie vollendet ist, gebiert den Tod. 16 Irret euch nicht, meine geliebten Brüder!
    Galater 5
    16 Ich sage aber: Wandelt im Geiste, und ihr werdet die Lust des Fleisches nicht vollbringen.
    Phil 3,3-9a Denn wir sind die Beschneidung, die wir durch den Geist Gottes dienen und uns Christi Jesu rühmen und nicht auf Fleisch vertrauen; 4 wiewohl ich auch auf Fleisch Vertrauen habe. Wenn irgend ein anderer sich dünkt, auf Fleisch zu vertrauen, ich noch mehr: 5 Beschnitten am achten Tage, vom Geschlecht Israel, vom Stamme Benjamin, Hebräer von Hebräern; was das Gesetz betrifft, ein Pharisäer; 6 was den Eifer betrifft, ein Verfolger der Versammlung; was die Gerechtigkeit betrifft, die im Gesetz ist, tadellos erfunden. 7 Aber was irgend mir Gewinn war, habe ich um Christi willen für Verlust geachtet; 8 ja, wahrlich, ich achte auch alles für Verlust wegen der Vortrefflichkeit der Erkenntnis Christi Jesu, meines Herrn, um dessentwillen ich alles eingebüßt habe und es für Dreck achte, auf daß ich Christum gewinne 9 und in ihm erfunden werde
    Herzliche Grüsse
    Olivier

    Johannes 1,14
    Und das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns
    (und wir haben seine Herrlichkeit angeschaut,
    eine Herrlichkeit als eines Eingeborenen vom Vater),
    voller Gnade und Wahrheit;​

    Kommentar

    Entschuldigung, du darfst diese Seite nicht aufrufen.
    Lädt...
    X