Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Asherah roots >: "ashar",

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Asherah roots >: "ashar",

    Das Wort "Asherah" roots>: "ashar",

    meint: → "gerade", "aufrecht".
    Dies hat den moralischen Sinn, aufrecht zu sein, also zu gedeihen oder glücklich zu sein.

    Die "Aschera" wurde so genannt,
    weil es etwas wars das aufrecht in dem Boden war und verehrt wurde.

    Das Wort (roots) ashar kommt im Tenach vierzigmal vor,
    durch sorgfältiges Studium jeder Passage wird eine korrekte Bewertung möglich.

    Verglichen mit Bibelstudium iast alles, was jemand über die Aschera denkt oder sagt, von keiner Bedeutung.

    Aus einem Durchblick der Passagen erfahren wir, dass es sich entweder um einen lebenden Baum der oben abgeschnitten und der Stumpf oder Stamm in eine bestimmte Form gebracht

    5. Mo 16,21 Du sollst dir keine Aschera pflanzen, irgend ein Holz neben dem Altar Jehovas, deines Gottes, den du dir machen wirst.

    oder es war künstlich umgearbeitet und aufrecht in den Boden

    Jes 17,8 Und er wird nicht schauen auf die Altäre, das Werk seiner Hände; und was seine Finger gemacht haben, wird er nicht ansehen, noch die Ascherim, noch die Sonnensäulen. –



    1. Kö 14,15 Und Jehova wird Israel schlagen, wie das Rohr im Wasser schwankt; und er wird Israel herausreißen aus diesem guten Lande, das er ihren Vätern gegeben hat, und wird sie zerstreuen jenseit des Stromes, darum daß sie ihre Ascherim gemacht haben, indem sie Jehova reizten.



    1. Kö 16,32 Und er errichtete dem Baal einen Altar im Hause des Baal, das er zu Samaria gebaut hatte;

    1. Kö 16,33 auch machte Ahab die Aschera. Und Ahab tat mehr, um Jehova, den Gott Israels, zu reizen, als alle Könige von Israel, die vor ihm gewesen waren.

    steht

    . Es bestand aus Holz

    Ri 6,26 und baue Jehova, deinem Gott, einen Altar auf dem Gipfel dieser Feste mit der Zurüstung; und nimm den zweiten Farren und opfere ein Brandopfer mit dem Holze der Aschera, die du umhauen wirst.


    oder Stein.

    Was ist die Form: → :

    1. Kö 15,13 Und auch Maaka, seine Mutter, die setzte er ab, daß sie nicht mehr Königin wäre, weil sie der Aschera
    ein Götzenbild gemacht hatte; und Asa rottete ihr Götzenbild aus und verbrannte es im Tale Kidron.

    und

    2. Chr 15,16 Und auch Maaka, die Mutter des Königs Asa, setzte er ab, daß sie nicht mehr Königin wäre, weil sie der Aschera
    ein Götzenbild gemacht hatte; und Asa rottete ihr Götzenbild aus und zermalmte und verbrannte es im Tale Kidron.

    Gericht über die Aschera Verehrer


    Mi 5,11 Und ich werde die Wahrsagereien ausrotten aus deiner Hand, und du wirst keine Zauberer mehr haben.

    Mi 5,12 Und ich werde deine geschnitzten Bilder und deine Bildsäulen aus deiner Mitte ausrotten,
    und du wirst dich nicht mehr niederwerfen vor dem Werke deiner Hände.

    Mi 5,13 Und ich werde deine Ascherim herausreißen aus deiner Mitte und deine Städte vertilgen.



    5. Mo 12,2 Ihr sollt alle die Orte gänzlich zerstören, wo die Nationen, die ihr austreiben werdet, ihren Göttern gedient haben:
    auf den hohen Bergen und auf den Hügeln und unter jedem grünen Baume;

    5. Mo 12,3 und ihr sollt ihre Altäre niederreißen und ihre Bildsäulen zerbrechen und ihre Ascherim mit Feuer verbrennen
    und die geschnitzten Bilder ihrer Götter umhauen; und ihr sollt ihre Namen aus selbigem Orte vertilgen.

    und in Stücke zerbrechen:


    2. Chr 34,3 Und im achten Jahre seiner Regierung, als er noch ein Knabe war, fing er an, den Gott seines Vaters David zu suchen;
    und im zwölften Jahre fing er an, Juda und Jerusalem von den Höhen und den Ascherim und den geschnitzten und den gegossenen Bildern zu reinigen.

    2. Chr 34,4 Und man riß die Altäre der Baalim vor ihm nieder; und die Sonnensäulen, welche oben auf denselben waren, hieb er um;
    und die Ascherim und die geschnitzten und die gegossenen Bilder zerschlug und zermalmte er, und streute sie auf die Gräber derer, welche ihnen geopfert hatten;

    2. Chr 34,5 und die Gebeine der Priester verbrannte er auf ihren Altären. Und so reinigte er Juda und Jerusalem.

    Es wird oft mit Mazzevoth oder Stein " Säulen " (überarbeitete Version) (und gekoppelt mit Bilder
    und verbunden mit der Baal-Anbetung.


    Dass es nicht in einem " Hain " hätte sein können, wird aus 2. Könige 17: 10 klar,

    wo es ist Es ist verboten, einen " unter einem grünen Baum " aufzustellen .

    Obwohl es sich von der Göttin Ashtoreth unterscheidet ,
    ist es dennoch damit verbunden Göttin, Ashtoreth als Vertreter des produktiven (oder passiven) Prinzips von Leben;
    und Baal ist repräsentativ für das generative (oder aktive) Prinzip.

    Das Bild, das den Phönizier Ashtoreth von Paphos als einzige darstellt Gegenstand der Verehrung in ihrem Tempel,
    war ein aufrecht stehender Steinblock, mit Öl gesalbt,
    und mit einem gestickten Tuch bedeckt.


    Solche Steine
    sind überall in der semitischen Welt anzutreffen; besonders in Babylonien, in Syrien, Palästina und Arabien.


    Sogar der Mahommedanische Heilige Stein ( Kaaba ) bei Mekka bleibt ein Gegenstand der Ehrfurcht.
    Der Ort Beth-el wurde wegen seines gesalbten Steins so genannt.

    Da war noch einer Beth-el in Nordisrael.

    Vor jedem phönizischen Tempel standen zwei Steinsäulen.


    Die bei Tyrus sind beschrieben von Herodot (II . 44); und die " Säulen der Sonne " werden in:
    2, Chronika 34: 4 .
    Jesaja 17: 8 usw.


    Wie jede Form von " Religion " hatte es mit dem " Fleisch " und damit mit dem Gesetz zu tun der Evolution
    (die nur in menschlichen Angelegenheiten funktioniert) wurde es bald beschädigt.
    Die Evolution zeigt sich im Fortschritt der Werke des Menschen, weil er von dort ausgeht Unwissenheit und lernt weiter durch seine Fehler und Misserfolge.
    Von dem Moment an er Das Ende seiner Werkverschiebung setzt sofort ein und die Verschlechterung beginnt.
    Das ist speziell wahr in der " religiösen " Sphäre.
    Alle Religionen sind korrupt geworden.
    Also mit der Aschera . Ursprünglich ein Baum, symbolisch für den " Baum des Lebens " ,
    war es ein Gegenstand der Ehrfurcht und Verehrung.
    Dann kam die Perversion der früheren Idee die einfach den Ursprung des Lebens ehrte; und es wurde verfälscht und in die entwertet Fortpflanzungsorgan,
    das durch die Form und Gestalt des Organs symbolisiert wurde 'Asherah .

    Es war das Phallusbild von Jesaja 57: 8 und das
    "Bild des Mannes " . Hesekiel 16: 17 .

    Diese Symbole wurden wiederum zum Anreiz für alle Formen der Verunreinigung, die es gab Teil seiner libidinösen Verehrung, mit den Schwärmen von " Devotees ", die an seiner Verehrung beteiligt sind obszöne Orgien.
    Die Schlange wurde als Symbol des Nexus akzeptiert und war damit verbunden mit der " Säule " und dem " Baum " . Daher wurde es auch ein Gegenstand der Anbetung.
    Der Hauptfaktor in dieser Form des kanaanitischen Götzendienstes ist,

    dass es sie Konzeption eines religiösen Ritus,
    aber die Verfälschung einer früheren Idee, die begann mit dem Ursprung des Lebens zu ehren.


    Alle alten Götzendienstsysteme, die mit Astrologie und Mythologie usw. verbunden sind,

    waren in gleicher Weise keine originellen Erfindungen dessen, was neu war; aber die Korruption

    von dem, was alt war, und der Perversion der primitiven Wahrheit.


    Es kann keinen Zweifel daran geben, dass es im Wesentlichen eine reine und phallische Anbetung ist einfach, was auch immer sein Ursprung gewesen sein mag.
    Dieser Greuel war allen gemein alte Nationen; und Relikte davon sind heute in verschiedenen Formen zu finden, in Indien und anderswo.
    Die Menhire der keltischen Religion sind die wahren Nachkommen der 'Asherim .


    Zunächst konzentrierte es sich auf die kanaanitischen Nationen; und von ihnen verbreitete es sich zu Andere.


    Es war der große Gräuel Kanaans, und das ist einer der Gründe, warum die Kanaaniter als Nachkommen der
    N e philim mussten mit dem Schwert von Kanaan zerstört werden Israel. Der andere Grund war der Ursprung dieser Nationen selbst , mit denen es eng verbunden war.


    Die erste Erwähnung des 'Asherah stempelt es als das besondere Objekt des Hasses Jehovas.


    Es ist gegeben erkläre Seinen Namen als " eifersüchtig " ; denn das ist der Name, den Er dafür verwendet, um es anzuprangern.

    Vergleichen Sie seine Drohungen in 1. Könige 14: 15 ; 15: 13 ; 16: 32, 33 ; 2 Chronik 36: 14 usw.
    Es führte zur Vertreibung Israels aus dem Land; und anschließend zu dem von Judah.
    Es ist immer noch in verschleierter Sprache in geheimen Bruderschaften, Freimaurerei,

    Theosophie 1 und in der römischen Kirche;
    Sprache verbirgt es so, dass wahrscheinlich diejenigen Wer es heute benutzt, hat wenig Ahnung von dem, was er verewigt.
    während der alten Die Symbole verkünden " Sex als der wahre Gott der Heerscharen ",

    wie die Kabbala erklärt.
    Eine Rekrutierung davon ist mehr als angedeutet; und es wird besser verstanden

    Jerusalem (Matthäus 24: 15 ).
    Die folgenden Passagen werden die Natur dieser Form des Götzendienstes weiter beleuchten:



    Jeremia 5: 7 ; 7: 30, 31 ; 19: 4, 5 ; 37: 34 - 35 . Hosea 4: 12-14 . Amos 2: 7 - 9 .


    Bibelstellen dazu:


    Exodus 34: 14 .
    Deuteronomium 7: 5 ; 12: 3 ; 16: 21 .
    Richter 3: 7 ; 6: 25, 26, 28, 30 .
    1 Könige 14: 15, 23 ; 15: 13 ; 16: 33 ; 18: 19 .
    2. Könige 13: 6 ; 17: 10, 16 ; 18: 4 ; 21: 3, 7 ; 23: 4, 6, 7, 14, 15 .
    2. Chronik 14: 3 ; 15: 16 ; 17: 6 ; 19: 3 ; 24: 18 ; 31: 1 ; 33: 3, 19 ; 34: 3, 4, 7 .
    Jesaja 17: 8 ; 27: 9 .
    Jeremia 17: 2 .
    Micha 5: 14 .


    Jerusalem (Matthäus 24: 15 ).
    Die folgenden Passagen werden die Natur dieser Form des Götzendienstes weiter beleuchten:
    Jeremia 5: 7 ; 7: 30, 31 ; 19: 4, 5 ; 37: 34 - 35 . Hosea 4: 12-14 . Amos 2: 7 - 9 .
    Das Wort 'Asherah' s
    aber die folgende vollständige Liste wird gegeben,

    Exodus 34: 14 . Deuteronomium 7: 5 ; 12: 3 ; 16: 21 . Richter 3: 7 ; 6: 25, 26, 28, 30 . 1 Kings 14: 15, 23 ; 15: 13 ; 16: 33 ; 18: 19
    2. Könige 13: 6 ; 17: 10, 16 ; 18: 4 ; 21: 3, 7 ; 23: 4, 6, 7, 14, 15 . 2. Chronik 14: 3 ; 15: 16 ; 17: 6 ; 19: 3 ; 24: 18 ; 31: 1 ; 33: 3, 19 ; 34: 3, 4, 7 . Jesaja 17: 8 ; 27: 9 . Jeremia 17: 2 . Micha 5: 14 .




    Home Forum neu Forum alt Begriffserklärungen Syngrammata Lehre auf Youtube Mal3.16 Website Neben der Schrift Fakten zur Bibel




    Die Aschera (((( Entwurf)))


    Das Wort "Asherah" roots>: "ashar",

    meint: → "gerade", "aufrecht".
    Dies hat den moralischen Sinn, aufrecht zu sein, also zu gedeihen oder glücklich zu sein.

    Die "Aschera" wurde so genannt,
    weil es etwas wars das aufrecht in dem Boden war und verehrt wurde.

    Das Wort (roots) ashar kommt im Tenach vierzigmal vor,
    durch sorgfältiges Studium jeder Passage wird eine korrekte Bewertung möglich.

    Verglichen mit Bibelstudium iast alles, was jemand über die Aschera denkt oder sagt, von keiner Bedeutung.

    Aus einem Durchblick der Passagen erfahren wir, dass es sich entweder um einen lebenden Baum der oben abgeschnitten und der Stumpf oder Stamm in eine bestimmte Form gebracht

    5. Mo 16,21 Du sollst dir keine Aschera pflanzen, irgend ein Holz neben dem Altar Jehovas, deines Gottes, den du dir machen wirst.

    oder es war künstlich umgearbeitet und aufrecht in den Boden

    Jes 17,8 Und er wird nicht schauen auf die Altäre, das Werk seiner Hände; und was seine Finger gemacht haben, wird er nicht ansehen, noch die Ascherim, noch die Sonnensäulen. –



    1. Kö 14,15 Und Jehova wird Israel schlagen, wie das Rohr im Wasser schwankt; und er wird Israel herausreißen aus diesem guten Lande, das er ihren Vätern gegeben hat, und wird sie zerstreuen jenseit des Stromes, darum daß sie ihre Ascherim gemacht haben, indem sie Jehova reizten.



    1. Kö 16,32 Und er errichtete dem Baal einen Altar im Hause des Baal, das er zu Samaria gebaut hatte;

    1. Kö 16,33 auch machte Ahab die Aschera. Und Ahab tat mehr, um Jehova, den Gott Israels, zu reizen, als alle Könige von Israel, die vor ihm gewesen waren.

    steht

    . Es bestand aus Holz

    Ri 6,26 und baue Jehova, deinem Gott, einen Altar auf dem Gipfel dieser Feste mit der Zurüstung; und nimm den zweiten Farren und opfere ein Brandopfer mit dem Holze der Aschera, die du umhauen wirst.


    oder Stein.

    Was ist die Form: → :

    1. Kö 15,13 Und auch Maaka, seine Mutter, die setzte er ab, daß sie nicht mehr Königin wäre, weil sie der Aschera
    ein Götzenbild gemacht hatte; und Asa rottete ihr Götzenbild aus und verbrannte es im Tale Kidron.

    und

    2. Chr 15,16 Und auch Maaka, die Mutter des Königs Asa, setzte er ab, daß sie nicht mehr Königin wäre, weil sie der Aschera
    ein Götzenbild gemacht hatte; und Asa rottete ihr Götzenbild aus und zermalmte und verbrannte es im Tale Kidron.

    Gericht über die Aschera Verehrer


    Mi 5,11 Und ich werde die Wahrsagereien ausrotten aus deiner Hand, und du wirst keine Zauberer mehr haben.

    Mi 5,12 Und ich werde deine geschnitzten Bilder und deine Bildsäulen aus deiner Mitte ausrotten,
    und du wirst dich nicht mehr niederwerfen vor dem Werke deiner Hände.

    Mi 5,13 Und ich werde deine Ascherim herausreißen aus deiner Mitte und deine Städte vertilgen.



    5. Mo 12,2 Ihr sollt alle die Orte gänzlich zerstören, wo die Nationen, die ihr austreiben werdet, ihren Göttern gedient haben:
    auf den hohen Bergen und auf den Hügeln und unter jedem grünen Baume;

    5. Mo 12,3 und ihr sollt ihre Altäre niederreißen und ihre Bildsäulen zerbrechen und ihre Ascherim mit Feuer verbrennen
    und die geschnitzten Bilder ihrer Götter umhauen; und ihr sollt ihre Namen aus selbigem Orte vertilgen.

    und in Stücke zerbrechen:


    2. Chr 34,3 Und im achten Jahre seiner Regierung, als er noch ein Knabe war, fing er an, den Gott seines Vaters David zu suchen;
    und im zwölften Jahre fing er an, Juda und Jerusalem von den Höhen und den Ascherim und den geschnitzten und den gegossenen Bildern zu reinigen.

    2. Chr 34,4 Und man riß die Altäre der Baalim vor ihm nieder; und die Sonnensäulen, welche oben auf denselben waren, hieb er um;
    und die Ascherim und die geschnitzten und die gegossenen Bilder zerschlug und zermalmte er, und streute sie auf die Gräber derer, welche ihnen geopfert hatten;

    2. Chr 34,5 und die Gebeine der Priester verbrannte er auf ihren Altären. Und so reinigte er Juda und Jerusalem.

    Es wird oft mit Mazzevoth oder Stein " Säulen " (überarbeitete Version) (und gekoppelt mit Bilder
    und verbunden mit der Baal-Anbetung.


    Dass es nicht in einem " Hain " hätte sein können, wird aus 2. Könige 17: 10 klar,

    wo es ist Es ist verboten, einen " unter einem grünen Baum " aufzustellen .

    Obwohl es sich von der Göttin Ashtoreth unterscheidet ,
    ist es dennoch damit verbunden Göttin, Ashtoreth als Vertreter des produktiven (oder passiven) Prinzips von Leben;
    und Baal ist repräsentativ für das generative (oder aktive) Prinzip.

    Das Bild, das den Phönizier Ashtoreth von Paphos als einzige darstellt Gegenstand der Verehrung in ihrem Tempel,
    war ein aufrecht stehender Steinblock, mit Öl gesalbt,
    und mit einem gestickten Tuch bedeckt.


    Solche Steine
    sind überall in der semitischen Welt anzutreffen; besonders in Babylonien, in Syrien, Palästina und Arabien.


    Sogar der Mahommedanische Heilige Stein ( Kaaba ) bei Mekka bleibt ein Gegenstand der Ehrfurcht.
    Der Ort Beth-el wurde wegen seines gesalbten Steins so genannt.

    Da war noch einer Beth-el in Nordisrael.

    Vor jedem phönizischen Tempel standen zwei Steinsäulen.


    Die bei Tyrus sind beschrieben von Herodot (II . 44); und die " Säulen der Sonne " werden in:
    2, Chronioka 34: 4 .
    Jesaja 17: 8 usw.


    Wie jede Form von " Religion " hatte es mit dem " Fleisch " und damit mit dem Gesetz zu tun der Evolution
    (die nur in menschlichen Angelegenheiten funktioniert) wurde es bald beschädigt.
    Die Evolution zeigt sich im Fortschritt der Werke des Menschen, weil er von dort ausgeht Unwissenheit und lernt weiter durch seine Fehler und Misserfolge.
    Von dem Moment an er Das Ende seiner Werkverschiebung setzt sofort ein und die Verschlechterung beginnt.
    Das ist speziell wahr in der " religiösen " Sphäre.
    Alle Religionen sind korrupt geworden.
    Also mit der Aschera . Ursprünglich ein Baum, symbolisch für den " Baum des Lebens " ,
    war es ein Gegenstand der Ehrfurcht und Verehrung.
    Dann kam die Perversion der früheren Idee die einfach den Ursprung des Lebens ehrte; und es wurde verfälscht und in die entwertet Fortpflanzungsorgan,
    das durch die Form und Gestalt des Organs symbolisiert wurde 'Asherah .

    Es war das Phallusbild von Jesaja 57: 8 und das
    "Bild des Mannes " . Hesekiel 16: 17 .

    Diese Symbole wurden wiederum zum Anreiz für alle Formen der Verunreinigung, die es gab Teil seiner libidinösen Verehrung, mit den Schwärmen von " Devotees ", die an seiner Verehrung beteiligt sind obszöne Orgien.
    Die Schlange wurde als Symbol des Nexus akzeptiert und war damit verbunden mit der " Säule " und dem " Baum " . Daher wurde es auch ein Gegenstand der Anbetung.
    Der Hauptfaktor in dieser Form des kanaanitischen Götzendienstes ist,

    dass es sie Konzeption eines religiösen Ritus,
    aber die Verfälschung einer früheren Idee, die begann mit dem Ursprung des Lebens zu ehren.


    Alle alten Götzendienstsysteme, die mit Astrologie und Mythologie usw. verbunden sind,

    waren in gleicher Weise keine originellen Erfindungen dessen, was neu war; aber die Korruption

    von dem, was alt war, und der Perversion der primitiven Wahrheit.


    Es kann keinen Zweifel daran geben, dass es im Wesentlichen eine reine und phallische Anbetung ist einfach, was auch immer sein Ursprung gewesen sein mag.
    Dieser Greuel war allen gemein alte Nationen; und Relikte davon sind heute in verschiedenen Formen zu finden, in Indien und anderswo.
    Die Menhire der keltischen Religion sind die wahren Nachkommen der 'Asherim .


    Zunächst konzentrierte es sich auf die kanaanitischen Nationen; und von ihnen verbreitete es sich zu Andere.


    Es war der große Gräuel Kanaans, und das ist einer der Gründe, warum die Kanaaniter als Nachkommen der
    N e philim mussten mit dem Schwert von Kanaan zerstört werden Israel. Der andere Grund war der Ursprung dieser Nationen selbst , mit denen es eng verbunden war.


    Die erste Erwähnung des 'Asherah stempelt es als das besondere Objekt des Hasses Jehovas.


    Es ist gegeben erkläre Seinen Namen als " eifersüchtig " ; denn das ist der Name, den Er dafür verwendet, um es anzuprangern.

    Vergleichen Sie seine Drohungen in 1. Könige 14: 15 ; 15: 13 ; 16: 32, 33 ; 2 Chronik 36: 14 usw.
    Es führte zur Vertreibung Israels aus dem Land; und anschließend zu dem von Judah.
    Es ist immer noch in verschleierter Sprache in geheimen Bruderschaften, Freimaurerei,

    Theosophie 1 und in der römischen Kirche;
    Sprache verbirgt es so, dass wahrscheinlich diejenigen Wer es heute benutzt, hat wenig Ahnung von dem, was er verewigt.
    während der alten Die Symbole verkünden " Sex als der wahre Gott der Heerscharen ",

    wie die Kabbala erklärt.
    Eine Rekrutierung davon ist mehr als angedeutet; und es wird besser verstanden

    Jerusalem (Matthäus 24: 15 ).
    Die folgenden Passagen werden die Natur dieser Form des Götzendienstes weiter beleuchten:



    Jeremia 5: 7 ; 7: 30, 31 ; 19: 4, 5 ; 37: 34 - 35 . Hosea 4: 12-14 . Amos 2: 7 - 9 .


    Bibelkstellen dazu:


    Exodus 34: 14 .
    Deuteronomium 7: 5 ; 12: 3 ; 16: 21 .
    Richter 3: 7 ; 6: 25, 26, 28, 30 .
    1 Könige 14: 15, 23 ; 15: 13 ; 16: 33 ; 18: 19 .
    2. Könige 13: 6 ; 17: 10, 16 ; 18: 4 ; 21: 3, 7 ; 23: 4, 6, 7, 14, 15 .
    2. Chronik 14: 3 ; 15: 16 ; 17: 6 ; 19: 3 ; 24: 18 ; 31: 1 ; 33: 3, 19 ; 34: 3, 4, 7 .
    Jesaja 17: 8 ; 27: 9 .
    Jeremia 17: 2 .
    Micha 5: 14 .


    Jerusalem (Matthäus 24: 15 ).
    Die folgenden Passagen werden die Natur dieser Form des Götzendienstes weiter beleuchten:
    Jeremia 5: 7 ; 7: 30, 31 ; 19: 4, 5 ; 37: 34 - 35 . Hosea 4: 12-14 . Amos 2: 7 - 9 .
    Das Wort 'Asherah' s
    aber die folgende vollständige Liste wird gegeben,

    Exodus 34: 14 . Deuteronomium 7: 5 ; 12: 3 ; 16: 21 . Richter 3: 7 ; 6: 25, 26, 28, 30 . 1 Kings 14: 15, 23 ; 15: 13 ; 16: 33 ; 18: 19
    2. Könige 13: 6 ; 17: 10, 16 ; 18: 4 ; 21: 3, 7 ; 23: 4, 6, 7, 14, 15 . 2. Chronik 14: 3 ; 15: 16 ; 17: 6 ; 19: 3 ; 24: 18 ; 31: 1 ; 33: 3, 19 ; 34: 3, 4, 7 . Jesaja 17: 8 ; 27: 9 . Jeremia 17: 2 . Micha 5: 14 .





    Home Forum neu Forum alt Begriffserklärungen Syngrammata Lehre auf Youtube Mal3.16 Website Neben der Schrift Fakten zur Bibel




    Die Aschera (((( Entwurf)))


    Das Wort "Asherah" roots>: "ashar",

    meint: → "gerade", "aufrecht".
    Dies hat den moralischen Sinn, aufrecht zu sein, also zu gedeihen oder glücklich zu sein.

    Die "Aschera" wurde so genannt,
    weil es etwas wars das aufrecht in dem Boden war und verehrt wurde.

    Das Wort (roots) ashar kommt im Tenach vierzigmal vor,
    durch sorgfältiges Studium jeder Passage wird eine korrekte Bewertung möglich.

    Verglichen mit Bibelstudium iast alles, was jemand über die Aschera denkt oder sagt, von keiner Bedeutung.

    Aus einem Durchblick der Passagen erfahren wir, dass es sich entweder um einen lebenden Baum der oben abgeschnitten und der Stumpf oder Stamm in eine bestimmte Form gebracht

    5. Mo 16,21 Du sollst dir keine Aschera pflanzen, irgend ein Holz neben dem Altar Jehovas, deines Gottes, den du dir machen wirst.

    oder es war künstlich umgearbeitet und aufrecht in den Boden

    Jes 17,8 Und er wird nicht schauen auf die Altäre, das Werk seiner Hände; und was seine Finger gemacht haben, wird er nicht ansehen, noch die Ascherim, noch die Sonnensäulen. –



    1. Kö 14,15 Und Jehova wird Israel schlagen, wie das Rohr im Wasser schwankt; und er wird Israel herausreißen aus diesem guten Lande, das er ihren Vätern gegeben hat, und wird sie zerstreuen jenseit des Stromes, darum daß sie ihre Ascherim gemacht haben, indem sie Jehova reizten.



    1. Kö 16,32 Und er errichtete dem Baal einen Altar im Hause des Baal, das er zu Samaria gebaut hatte;

    1. Kö 16,33 auch machte Ahab die Aschera. Und Ahab tat mehr, um Jehova, den Gott Israels, zu reizen, als alle Könige von Israel, die vor ihm gewesen waren.

    steht

    . Es bestand aus Holz

    Ri 6,26 und baue Jehova, deinem Gott, einen Altar auf dem Gipfel dieser Feste mit der Zurüstung; und nimm den zweiten Farren und opfere ein Brandopfer mit dem Holze der Aschera, die du umhauen wirst.


    oder Stein.

    Was ist die Form: → :

    1. Kö 15,13 Und auch Maaka, seine Mutter, die setzte er ab, daß sie nicht mehr Königin wäre, weil sie der Aschera
    ein Götzenbild gemacht hatte; und Asa rottete ihr Götzenbild aus und verbrannte es im Tale Kidron.

    und

    2. Chr 15,16 Und auch Maaka, die Mutter des Königs Asa, setzte er ab, daß sie nicht mehr Königin wäre, weil sie der Aschera
    ein Götzenbild gemacht hatte; und Asa rottete ihr Götzenbild aus und zermalmte und verbrannte es im Tale Kidron.

    Gericht über die Aschera Verehrer


    Mi 5,11 Und ich werde die Wahrsagereien ausrotten aus deiner Hand, und du wirst keine Zauberer mehr haben.

    Mi 5,12 Und ich werde deine geschnitzten Bilder und deine Bildsäulen aus deiner Mitte ausrotten,
    und du wirst dich nicht mehr niederwerfen vor dem Werke deiner Hände.

    Mi 5,13 Und ich werde deine Ascherim herausreißen aus deiner Mitte und deine Städte vertilgen.



    5. Mo 12,2 Ihr sollt alle die Orte gänzlich zerstören, wo die Nationen, die ihr austreiben werdet, ihren Göttern gedient haben:
    auf den hohen Bergen und auf den Hügeln und unter jedem grünen Baume;

    5. Mo 12,3 und ihr sollt ihre Altäre niederreißen und ihre Bildsäulen zerbrechen und ihre Ascherim mit Feuer verbrennen
    und die geschnitzten Bilder ihrer Götter umhauen; und ihr sollt ihre Namen aus selbigem Orte vertilgen.

    und in Stücke zerbrechen:


    2. Chr 34,3 Und im achten Jahre seiner Regierung, als er noch ein Knabe war, fing er an, den Gott seines Vaters David zu suchen;
    und im zwölften Jahre fing er an, Juda und Jerusalem von den Höhen und den Ascherim und den geschnitzten und den gegossenen Bildern zu reinigen.

    2. Chr 34,4 Und man riß die Altäre der Baalim vor ihm nieder; und die Sonnensäulen, welche oben auf denselben waren, hieb er um;
    und die Ascherim und die geschnitzten und die gegossenen Bilder zerschlug und zermalmte er, und streute sie auf die Gräber derer, welche ihnen geopfert hatten;

    2. Chr 34,5 und die Gebeine der Priester verbrannte er auf ihren Altären. Und so reinigte er Juda und Jerusalem.

    Es wird oft mit Mazzevoth oder Stein " Säulen " (überarbeitete Version) (und gekoppelt mit Bilder
    und verbunden mit der Baal-Anbetung.


    Dass es nicht in einem " Hain " hätte sein können, wird aus 2. Könige 17: 10 klar,

    wo es ist Es ist verboten, einen " unter einem grünen Baum " aufzustellen .

    Obwohl es sich von der Göttin Ashtoreth unterscheidet ,
    ist es dennoch damit verbunden Göttin, Ashtoreth als Vertreter des produktiven (oder passiven) Prinzips von Leben;
    und Baal ist repräsentativ für das generative (oder aktive) Prinzip.

    Das Bild, das den Phönizier Ashtoreth von Paphos als einzige darstellt Gegenstand der Verehrung in ihrem Tempel,
    war ein aufrecht stehender Steinblock, mit Öl gesalbt,
    und mit einem gestickten Tuch bedeckt.


    Solche Steine
    sind überall in der semitischen Welt anzutreffen; besonders in Babylonien, in Syrien, Palästina und Arabien.


    Sogar der Mahommedanische Heilige Stein ( Kaaba ) bei Mekka bleibt ein Gegenstand der Ehrfurcht.
    Der Ort Beth-el wurde wegen seines gesalbten Steins so genannt.

    Da war noch einer Beth-el in Nordisrael.

    Vor jedem phönizischen Tempel standen zwei Steinsäulen.


    Die bei Tyrus sind beschrieben von Herodot (II . 44); und die " Säulen der Sonne " werden in:
    2, Chronioka 34: 4 .
    Jesaja 17: 8 usw.


    Wie jede Form von " Religion " hatte es mit dem " Fleisch " und damit mit dem Gesetz zu tun der Evolution
    (die nur in menschlichen Angelegenheiten funktioniert) wurde es bald beschädigt.
    Die Evolution zeigt sich im Fortschritt der Werke des Menschen, weil er von dort ausgeht Unwissenheit und lernt weiter durch seine Fehler und Misserfolge.
    Von dem Moment an er Das Ende seiner Werkverschiebung setzt sofort ein und die Verschlechterung beginnt.
    Das ist speziell wahr in der " religiösen " Sphäre.
    Alle Religionen sind korrupt geworden.
    Also mit der Aschera . Ursprünglich ein Baum, symbolisch für den " Baum des Lebens " ,
    war es ein Gegenstand der Ehrfurcht und Verehrung.
    Dann kam die Perversion der früheren Idee die einfach den Ursprung des Lebens ehrte; und es wurde verfälscht und in die entwertet Fortpflanzungsorgan,
    das durch die Form und Gestalt des Organs symbolisiert wurde 'Asherah .

    Es war das Phallusbild von Jesaja 57: 8 und das
    "Bild des Mannes " . Hesekiel 16: 17 .

    Diese Symbole wurden wiederum zum Anreiz für alle Formen der Verunreinigung, die es gab Teil seiner libidinösen Verehrung, mit den Schwärmen von " Devotees ", die an seiner Verehrung beteiligt sind obszöne Orgien.
    Die Schlange wurde als Symbol des Nexus akzeptiert und war damit verbunden mit der " Säule " und dem " Baum " . Daher wurde es auch ein Gegenstand der Anbetung.
    Der Hauptfaktor in dieser Form des kanaanitischen Götzendienstes ist,

    dass es sie Konzeption eines religiösen Ritus,
    aber die Verfälschung einer früheren Idee, die begann mit dem Ursprung des Lebens zu ehren.


    Alle alten Götzendienstsysteme, die mit Astrologie und Mythologie usw. verbunden sind,

    waren in gleicher Weise keine originellen Erfindungen dessen, was neu war; aber die Korruption

    von dem, was alt war, und der Perversion der primitiven Wahrheit.


    Es kann keinen Zweifel daran geben, dass es im Wesentlichen eine reine und phallische Anbetung ist einfach, was auch immer sein Ursprung gewesen sein mag.
    Dieser Greuel war allen gemein alte Nationen; und Relikte davon sind heute in verschiedenen Formen zu finden, in Indien und anderswo.
    Die Menhire der keltischen Religion sind die wahren Nachkommen der 'Asherim .


    Zunächst konzentrierte es sich auf die kanaanitischen Nationen; und von ihnen verbreitete es sich zu Andere.


    Es war der große Gräuel Kanaans, und das ist einer der Gründe, warum die Kanaaniter als Nachkommen der
    N e philim mussten mit dem Schwert von Kanaan zerstört werden Israel. Der andere Grund war der Ursprung dieser Nationen selbst , mit denen es eng verbunden war.


    Die erste Erwähnung des 'Asherah stempelt es als das besondere Objekt des Hasses Jehovas.


    Es ist gegeben erkläre Seinen Namen als " eifersüchtig " ; denn das ist der Name, den Er dafür verwendet, um es anzuprangern.

    Vergleichen Sie seine Drohungen in 1. Könige 14: 15 ; 15: 13 ; 16: 32, 33 ; 2 Chronik 36: 14 usw.
    Es führte zur Vertreibung Israels aus dem Land; und anschließend zu dem von Judah.
    Es ist immer noch in verschleierter Sprache in geheimen Bruderschaften, Freimaurerei,

    Theosophie 1 und in der römischen Kirche;
    Sprache verbirgt es so, dass wahrscheinlich diejenigen Wer es heute benutzt, hat wenig Ahnung von dem, was er verewigt.
    während der alten Die Symbole verkünden " Sex als der wahre Gott der Heerscharen ",

    wie die Kabbala erklärt.
    Eine Rekrutierung davon ist mehr als angedeutet; und es wird besser verstanden

    Jerusalem (Matthäus 24: 15 ).
    Die folgenden Passagen werden die Natur dieser Form des Götzendienstes weiter beleuchten:



    Jeremia 5: 7 ; 7: 30, 31 ; 19: 4, 5 ; 37: 34 - 35 . Hosea 4: 12-14 . Amos 2: 7 - 9 .


    Bibelkstellen dazu:


    Exodus 34: 14 .
    Deuteronomium 7: 5 ; 12: 3 ; 16: 21 .
    Richter 3: 7 ; 6: 25, 26, 28, 30 .
    1 Könige 14: 15, 23 ; 15: 13 ; 16: 33 ; 18: 19 .
    2. Könige 13: 6 ; 17: 10, 16 ; 18: 4 ; 21: 3, 7 ; 23: 4, 6, 7, 14, 15 .
    2. Chronik 14: 3 ; 15: 16 ; 17: 6 ; 19: 3 ; 24: 18 ; 31: 1 ; 33: 3, 19 ; 34: 3, 4, 7 .
    Jesaja 17: 8 ; 27: 9 .
    Jeremia 17: 2 .
    Micha 5: 14 .


    Jerusalem (Matthäus 24: 15 ).
    Die folgenden Passagen werden die Natur dieser Form des Götzendienstes weiter beleuchten:
    Jeremia 5: 7 ; 7: 30, 31 ; 19: 4, 5 ; 37: 34 - 35 . Hosea 4: 12-14 . Amos 2: 7 - 9 .
    Das Wort 'Asherah' s
    aber die folgende vollständige Liste wird gegeben,

    Exodus 34: 14 . Deuteronomium 7: 5 ; 12: 3 ; 16: 21 . Richter 3: 7 ; 6: 25, 26, 28, 30 . 1 Kings 14: 15, 23 ; 15: 13 ; 16: 33 ; 18: 19
    2. Könige 13: 6 ; 17: 10, 16 ; 18: 4 ; 21: 3, 7 ; 23: 4, 6, 7, 14, 15 . 2. Chronik 14: 3 ; 15: 16 ; 17: 6 ; 19: 3 ; 24: 18 ; 31: 1 ; 33: 3, 19 ; 34: 3, 4, 7 . Jesaja 17: 8 ; 27: 9 . Jeremia 17: 2 . Micha 5: 14 .




    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Asteroth.PNG
Ansichten: 40
Größe: 314,0 KB
ID: 558







    ,


    ,







    ,
    Im Herrn Jesus Christus
    Hans Peter Wepf
    1. Mose 15.6
    Und er glaubte Jehova; und er rechnete es ihm zur Gerechtigkeit.
Lädt...
X