Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Reich

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Reich

    Reich
    gefunden bei M. ARH.
    EX. Botschafter des Heils in Christo 25 (1877), S. 102-103 (Nachdruck 1999): Ernst Paulus Verlag Haltweg 12, D_ 67434 Neustadt

    Die verschiedenen Bezeichnungen des "Reiches"

    1. DAS REICH GOTTES
    (Mt 12, 28) ist die Offenbarung der regierenden Macht Gottes, unabhängig von einzelnen besonderen Umständen. In Rö 14,17 und 1. Kor 4, 20 wird der innere oder göttliche, in Lk 13, 18. 20 der äußere oder menschliche Charakter des Reiches Gottes beschrieben.

    2. DAS REICH DER HIMMEL.
    Dieser Name ist eine Anspielung auf Darstellungen, die wir im Gesetz (5. Mo 11, 18-21), in den Psalmen (Ps 89, 29) und in den Propheten (Dan 4, 29) finden. Durch die Verwerfung des Königs nahm dieses Reich einen verborgenen Charakter an, in dem es seinen Lauf fortsetzt und noch nach der Aufnahme der Versammlung bis zum Beginn des tausendjährigen Reiches bestehen wird, sich dann in seiner wahren Gestalt zeigen, jedoch erkannt werden wird teils als:

    3. DAS REICH DES VATERS,
    insoweit es Beziehung hat zu dem, was DROBEN ist, (Mt 13, 23. 43) und teils als:

    4. DAS REICH DES SOHNES DES MENSCHEN,
    insoweit es Beziehung hat zu dem, was auf der ERDE ist (Ps 8; Mt 13, 41). So wird also das tausendjährige Reich einen "himmlischen" und einen "irdischen" Charakter zeigen und im ersten Fall nur verherrlichte Heilige, im anderen Fall aber auch solche Gläubige in sich schließen, deren Leiber noch nicht verherrlicht sind.

    5. DAS REICH DES SOHNES SEINER LIEBE
    (Kol 1, 13) ist der Kreis, in dem Christus, als der Gegenstand der Liebe des Vaters, der Mittelpunkt ist und zu dem, obwohl Christus durch die Welt nicht erkannt ist, wir die Gläubigen, gebracht sind.

    6. DAS EWIGE REICH UNSERES HERRN UND HEILANDES JESU CHRISTI
    (2. Petr 1, 11) ist im Gegensatz zu den Dingen um uns her, die vergänglich sind, von ewiger Dauer. Es liegt vor uns, wir haben hineinzugehen; und zwar soll uns "der Eingang reichlich dargereicht werden".

    Im Herrn Jesus Christus
    Hans Peter Wepf
    1. Mose 15.6
    Und er glaubte Jehova; und er rechnete es ihm zur Gerechtigkeit.
Lädt...
X