Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hausregel Forumsordnung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hausregel Forumsordnung

    Hausregel / Forumsordnung
    Impressum
    Hans Peter Wepf

    Hausordnung

    Stand: 20. September 2021 / Hans Peter Wepf

    Mail: h.p.wepf@bibelkreis.ch

    Neu 06.01.2015: Pt 25 & Pt 26 Neu 07.01.2015: Pt 27
    Neu 13.01.2015: Pt 27 15.01.2015 Unechte Namen Pt 14
    Neu 30.06.2015: Pt 28 Zielsetzung des Forums
    Neu 16.10.2016: Pt 29.01 Wortwahl
    Neu 23.03.2017: Pt 29.02 Keine Fragen in bereits gestellte Fragen legen

    Neu 19.09.2021 Start Neues Forum: https://www.forum.bibelkreis.ch/

    Hans Peter Wepf
    Hertenstrasse 18
    8500 Frauenfeld
    h.p.wepf@bibelkreis.ch
    079 7484897
    052 7212468
    Aus dem Ausland :
    0041 52 721 2468
    Skype: hanspeterwepf
    www.bibelkreis.ch

    http://www.bibelkreis.ch/mal316/

    http://www.bibelkreis.ch/Bibelstunde%20COSB/COSB.html

    www.bbkr.ch (Träger des Forum)

    Forum: alt: http://www.bbkr.ch/forum/forum.php

    Forum Neu: → https://www.forum.bibelkreis.ch/index.php


    Christliche Lehre auf Youtube:
    https://www.bibelkreis.ch/Youtube%20...istliche_Lehre



    Anfragen für Anmeldungen bezüglich Forum bitte an:
    Mail: h.p.wepf@bibelkreis.ch (Zwingend verlangt die .php Software das Geburtsdatum)


    LEITGEDANKE:
    Von dem Augenblick an, als die Bibel vollendet war, hat keiner mehr völlig fehlerfreie Aussagen gemacht.


    Auf den hier verwiesenen Websiten und speziell im Forum sind Irrtümer aller Art, Links die ins Leere laufen,
    Links die zu unchristlichen Websiten führen usw. möglich.
    Man kann das alles im Forum besprechen, jederzeit und gerne!


    Inhaltsverzeichnis Hausordnung

    01. Eigentumsverhältnisse
    02. Pflichten und Verantwortung des Eigentümers der Websites
    03. Rechte über die Websites
    04. Zweck der Websites
    05. Benutzerkreis
    06. Bewusstsein über den Öffentlichkeitscharakter der Websites
    07. Kopien der Beiträge durch den Eigentümer
    08. Verbaltinspiration der Bibel
    09. Es gelten als Basis die Glaubensgrundsätze
    10. Bibelkritik
    11. Religionen, Weltanschauungen und Pseudolehren
    12. Zitate von ungläubigen Personen
    13. Motivation des Beitragsschreibers und Quellenangaben
    14. Verwendete Bibelübersetzungen
    15. Ausnahmen
    16. Frauen
    17. Geschützte Beiträge Dritter durch das Copyright
    18. Schadenersatzansprüche von Besuchern
    19. Umbenennung der Websites / Transformation der Inhalte
    20. Änderung dieser Hausordnung
    21. Gültigkeit dieser Hausordnung
    22. Pflichten des Schreibers und der Besucher
    23. Allgemeine Richtlinien und Grundsätze
    24. Glaubensgrundsätze
    25. Smileys (Neu 06.01.2015)
    26. Signatur
    27. Echte und echte e- Mail Adressen


    01. Eigentumsverhältnisse


    Die obgenannten Websites (nachfolgend "Website" genannt) sind das Eigentum von Hans Peter Wepf, Hertenstrasse 18, CH 8500 Frauenfeld
    (nachfolgend „Eigentümer“ genannt).


    02. Pflichten und Verantwortung des Eigentümers der Websites

    Der Eigentümer hat gegenüber dem HERRN Jesus Christus die Pflicht und Verantwortung, dass diese Website nach
    bestem Wissen und Gewissen betreut wird und in Verantwortung vor Gott unbiblische Inhalte möglichst fern bleiben.
    Verantwortlich auch rechtlich Verantwortlich für die Website ist ausschliesslich der Eigentümer.


    03. Rechte über die Websites

    Auch hat er das Recht zusammen mit seinem technischen Administrator Recht die Website zu verwalten.
    Sie entscheiden, ob ein Beitrag dieser Hausordnung
    entspricht, d.h. was auf die Website geladen, gelöscht oder verschoben wird
    (auch ohne Vorwarnung oder Darlegung der Gründe).


    04. Zweck der Websites

    Diese Websites haben zum Zweck, die Benutzer und Leser zu erbauen und zu schulen, ihnen die Möglichkeit zu geben sich über biblische Lehren und über das christliche Leben eines wiedergeborenen Menschen auszutauschen, vor Irrlehrern und Irrlehren zu warnen, sowie sich über Werke, Strömungen und Gemeinden zu informieren und darüber zu diskutieren.


    05. Benutzerkreis

    Grundsätzlich kann jeder etwas auf die Website schreiben. Aber aufgrund des Öffentlichkeitscharakter und der unsichereren Quellen und damit Lehren im Internet, muss jeder Beitrag und Text ausschliesslich anhand der Bibel bewertet werden. Dies geschieht immer subjektiv, ist fehleranfällig und nicht perfekt. Trotzdem sollte jeder Text geprüft und bewertet werden, zu viele Irrlehren kann der Eigentümer nicht verantworten.

    Die Hausordnung unterscheidet grundsätzlich zwei Arten von Benutzer (nachfolgend "Schreiber" genannt). Wenn sich ein Schreiber über seinen Zustand vor Gott bewusst ist, d.h. er weiss, dass er ungläubig und nicht wiedergeboren ist, bitten wir ihn im Sinne von b) zu handeln:

    a)
    Schreiber die wiedergeboren sind und sich im Sinne des Zweckes des Forums austauschen möchten. Diese Personengruppe darf sich sowohl fragend, antwortend und "lehrend" äussern, Einschränkungen siehe bitte Punkt 16 der Hausordnung.

    b) Schreiber, die nicht wiedergeboren sind und sich über das Leben als Christ und über die Lehren der Bibel informieren wollen. Es ist nicht erwünscht, dass sich diese Personengruppe anders als fragend äussert. Eine gute, biblisch fundierte Lehre kann nur von einem wiedergeborenen Menschen kommen. Was den „Anschein“ von Wiedergeburt macht, beurteilen und entscheiden die im Forum amtierenden Administratoren (Math. 7,21-23).


    06. Bewusstsein über den Öffentlichkeitscharakter der Website

    Wer einen Beitrag an die Website zur Veröffentlichung sendet, ist sich bewusst, dass dieser Beitrag veröffentlicht und weltweit über das Internet gelesen werden kann. Der Schreiber ist sich ausserdem bewusst, dass er seine Meinung ändern könnte im Bezug auf biblische Lehrauffassungen. Nach einer gewissen Zeit könnte der Schreiber aber die veröffentlichen Beiträge auf der Website als für nicht mehr aktuell oder biblisch halten, die er selbst früher einmal auf der Website veröffentlichen lassen hat. Er verpflichtet sich auch dann aber Punkt 3 und Punkt 18 ohne Ausnahme zuzustimmen.

    Niemand kann vom Eigentümer bedingungslos verlangen, seine eigenen Beiträge (d.h. die des Schreibers) löschen zu lassen, so dass ein völlig sinnentstelltes Forum entstehen würde. Korrekturen, das Anbringen von Meinungsänderungen bezüglich vergangener Beiträge in der Website sollen dabei als zu bevorzugende Vorgehensweise im Vordergrund stehen. In Ausnahmefällen können aber Anfragen mit der Bitte um Löschen von ganzen Beiträgen eines Schreibers entgegen genommen und nach Beurteilung durch den Eigentümer vorgenommen werden.


    07. Kopien der Beiträge durch den Eigentümer

    Des Weiteren gesteht der Schreiber dem Eigentümer das Recht ein, eine Kopie seiner Website auf CD zu erstellen
    (auch von den empfangenen Beiträgen des Schreibers) und diese auch an beliebige Personen zu versenden.


    08. Verbalinspiration der Bibel

    Schreiber welcher Beiträge beantworten und verfassen, unterstellen sich dem Worte Gottes als das was es ist:
    verbalinspiriert (2. Petrus 1.21)


    09. Es gelten als Basis die Glaubensgrundsätze

    Des Weiteren gelten die Glaubensgrundsätze gemäss Punkt 24 dieser Website. Wer sich mit diesen prinzipiell nicht einverstanden erklären kann, darf nicht damit rechnen, dass von ihm ein Beitrag veröffentlicht bzw. veröffentlichte Beiträge auf den Websites wieder entfernt werden.


    10. Bibelkritik

    Bibelkritik, sei es die Verleumdung des Herrn Jesus, (Bsp. "Jesus" ist nicht "Gott") und Personen der Bibel oder ihrer historischen Tatsache, ihrer Aussprüche und Lehren oder weiteren Varianten von Bibelkritik (etwa dass die Bibel nicht
    abgeschlossen, perfekt oder vollkommen ist, das Aussprüche und Lehren Jesus von Bedeutung seien und
    das AT und die Lehrbriefe nicht, dass die Bibel zwar Gottes Wort enthalte aber nicht Gottes Wort ist), hat auf den Websites und im Forum nichts zu suchen. Etwaige Schreibende und deren Beiträge werden ohne Kommentar und Begründung gelöscht. (1. Tim 3.16, Off 22.18)

    Weiter werden auf der Website keine abwertenden Aussagen über den Herrn Jesus, die Bibel und ihren Inhalt, Glaubensmänner (bspw. Paulus sein ein Frauenhasser) und biblische Lehren geduldet. Des Weiteren sind Gotteslästerungen, Verleumdungen der Bibel (man müsse die Bibel nicht so ernst nehmen) und ihrem Inhalt, unerwünscht. Ausnahmen siehe Punkt 15. (Off 19.13)


    11. Religionen, Weltanschauungen und Pseudolehren

    Eine übermässig und zu detaillierte Darlegung oder Schilderung, Förderung und Verbreitung von ausserbiblischen Lehren, Weltanschauungen, Philosophien und Riten von

    - Schamanismus
    - Esoterik / New Age
    - Okkultismus
    - Pseudo Zirkeln- und Religionen (Harry Potter, Herr der Ringe, Star Wars, Avatar, etc.)

    egal welcher Art, sind hier nicht erwünscht. Was detaillierte und massive Schilderungen sind, entscheiden die im Forum amtierenden Administratoren. Ausnahmen siehe Punkt 15.


    12. Zitate von ungläubigen Personen

    Weiter sind hier Zitate von Dritten, welche als Atheisten bekannt sind (z. Bsp. Nietzsche, Freud, Jung), nicht erlaubt. Ausnahmen siehe Punkt 15.


    13. Motivation des Beitragsschreibers und Quellenangaben

    Personen, die bewusst und absichtlich hier weder etwas fragen noch lernen wollen über

    - Jesus Christus
    - die Bibel
    - bibeltreue Christen

    sondern die Websites mit ihrer Anwesenheit stören, behindern oder schädigen wollen, sei es durch bibelkritische Äusserungen und Kritik an bibeltreuen Gemeinden, durch unbiblische Kritik am Denken und Leben von bibeltreuen Christen, sind unerwünscht.

    Beim Zitieren bitte niemals vergessen die Quelle anzugeben!


    14. Verwendete Bibelübersetzungen

    Es wäre wünschenswert, dass im Forum zitierte Bibelstellen generell aus der

    - Elberfelder Übersetzung 1905/1927
    - überarbeiteten Elberfelder Übersetzung xyz
    - der Schlachter-Übersetzung 1951 of 2000

    verwendet werden. Ungenaue, nicht konkordante Bibelübersetzungen wie Hoffnung für alle, Gute Nachricht, sollten möglichst vermieden werden.

    Zeugen Jehovas Übersetzungen (Neue Welt, NWÜ), Allversöhner-Übersetzungen, liberal-theologische, ökumenische und zum Teil bibelkritische Übersetzungen sollten ganz vermieden werden. Ausnahmen siehe Punkt 15.


    15. Ausnahmen

    Zu Aufklärungszwecken und zu Begründungszwecken können die Punkte 10, 11, 12 und 14 von Schreibern,
    dessen Glauben bekannt ist und zahlreiche eigene Einträge im Forum stehen haben, umgangen werden.
    Wer diese Brüder sind beurteilen und entscheiden die im Forum amtierenden Administratoren.


    16. Frauen

    Frauen haben sich im Forum zurückzuhalten wie es die Schrift verlangt. Grundsätzlich ist ein auslegendes,
    autoritatives Lehren ein Herrschen und Anleiten von Menschen die die Botschaft hören, seien es Männer oder Frauen.
    Darum ist es den Frauen auch im Forum nicht erlaubt zu Lehren da Brüder anwesend sind (1. Tim 2. 12-15).

    Dies hat nichts mit Frauenhass oder „schlechten Erfahrungen mit Frauen“ zu tun, die Schrift verlangt es so.
    Wenn ein Besucher der Meinung ist, wir seien frauenhassend, dann wäre die Schrift selbst auch „frauenhassend“
    und ihre Schreiber oder Gott selbst hätten schlechte Erfahrungen mit Frauen gemacht, was aber nicht zutrifft. (Eph 5.25)

    Somit ist es biblisch und gottwohlgefällig, wenn sich die Frauen in diesem Punkt zurückhalten.
    Frauen dürfen Fragen und Rückfragen im Forum stellen, es ist ihnen aber nicht erlaubt im biblischen Sinne Brüder zu Belehren.
    Jede weibliche Forumsteilnehmerin ist gebeten sorgfältig mit ihren Fragen und Worten umzugehen und selbst darüber zu wachen, was sie schreibt.
    Wann eine Frau autoritativ lehrt, beurteilen die im Forum amtierenden Administratoren.

    Das Forum dient nicht dazu, und das ist schriftgemäss, Schwestern eine Plattform zum lehrhaften Auftreten zu geben,
    sondern den Schwestern die keine eheliche Verbindung zu einem wiedergeborenen Mann haben, das Deponieren von Fragen und Anliegen im Glaubensleben zu ermöglichen.


    17. Geschützte Beiträge Dritter durch das Copyright / Urheberrecht

    Laut Rechtsprechung sind kurze Texte mit Quellenangabe als Zitat gesetzlich erlaubt, dazu muss nicht das
    Einverständnis des Urhebers eingeholt werden.
    Wer aber mit längeren Texten, ganzen Artikeln oder Seiten eines Buches auf der Website einen Beitrag hinterlegt, ist selber verantwortlich,
    dass bei Beiträgen aus dritter Hand das Copyright des Urhebers vorliegt.
    Dem Eigentümer und seinem technischen Administrator ist es nicht möglich,
    die gültige Rechtsprechung vollumfänglich und rund um die Uhr zu beurteilen und die Inhalte der Websiteninhalte zu pflegen.

    Wer einen Beitrag auf der Website posten lässt, zeigt damit automatisch, dass es rechtens ist, wenn dieser Beitrag auf
    der Website veröffentlicht wird, auch wenn er von Dritten stammt.
    Der Eigentümer lehnt auch in diesem Zusammenhang jede Schadenersatzansprüche ab.
    Links dürfen nur nach Rücksprache mit dem Besitzer des Artikel und nach Rücksprache mit dem Eigentümer der Websites vermerkt werden.

    Der Schreiber verpflichtet sich, gerichtliche Sanktionen, egal welcher Art, zu übernehmen, wenn er einen Beitrag widerrechtlich auf dieser Website zu Veröffentlichung gesendet, bzw.
    hinterlegt hat und der Urheber darum vom Eigentümer der Website eine Schadenersatzforderung stellt oder andere Ansprüche, egal welcher Art, geltend macht.


    18. Schadenersatzansprüche von Besuchern

    Der Eigentümer der Website haftet nicht für Schadenersatzansprüche aufgrund fehlerhafter oder verloren gegangener
    Daten oder einem Defekt des PC's des Besuchers aufgrund des Gebrauches der Website oder Teilen davon ( z. Bsp.
    des Forums), egal in welcher Form. Der Gebrauch dieser Websites, des Forums, der Artikel und weiteren Teilen der
    Website gehen auf eigenes Risiko, das heisst auf sprich auf das des Besuchers. Entsteht durch die Veröffentlichung von Beiträgen und Artikeln im Einverständnis des Schreibers auf der Website irgendwelchen Schaden für den Schreiber oder Leser, so ist der Eigentümer nicht dafür zu belangen.
    Längere Texte sollten nicht direkt im Forum editiert werden sondern in einem Textprogramm, anschliessend erst in das Forum exportiert werden.


    19. Umbenennung der Website oder Transformation des Inhaltes auf andere Websites

    Der Eigentümer hat das Recht, die Namen der eingangs Websites zu ändern, Inhalte zu transformieren oder
    zu duplizieren, so dass die Beiträge, Artikel und das Forum über einen anderen Namen aufgerufen werden können.
    Im weiteren gelten die Rechtsbestimmungen dieser Hausordnung automatisch auch für weitere Websites des Eigentümers
    sofern für diese nicht eine andere Hausordnung zur Anwendung kommt.


    20. Änderung dieser Hausordnung

    Weiter ist der Eigentümer der Website jederzeit frei, diese Bestimmungen ganz oder teilweise zu ergänzen,
    abzuändern, zu schmälern oder ganz zu löschen. Anregungen, Fragen und Kritiken hierzu werden jederzeit gerne entgegen genommen.


    21. Gültigkeit dieser Hausordnung

    Diese Hausordnung gilt ab 14. Januar 2012 für die eingangs erwähnten Websites und im Speziellen für das Forum.
    Allfällige Änderungen und Ergänzungen werden hier veröffentlicht und bekannt gegeben.


    22. Pflichten des Schreibers und der Besucher

    Der Schreiber verpflichtet sich, diese Bestimmungen in dieser Vereinbarung verstanden zu haben, ihnen zuzustimmen
    und diese einzuhalten. Der Betreiber der Seite behaltet sich das Recht vor Kommentare die Gottes Wort sowie dem Wesen und Zweck der Seite nicht entsprechen, zu löschen.


    23. Allgemeine Richtlinien und Grundsätze

    Eingeschlichene Irrlehrer im Sinne der

    - Allversöhnung / Allvernichtung
    - Calvinisten, Adventisten, ZJ, NAK
    - Pfingstbewegung
    - RKK, Reformatoren
    - Werkgerechtigkeits-Irrlehre, Heilsverlierern und sonstiger Theosophie

    werden ohne vorherige Rücksprache durch die Administratoren gesperrt. Kritische Fragen zu diesen Punkten sind aber erlaubt und erwünscht.


    24. Glaubens-Grundsätze

    Schon John Nelson Darby hatte sich darüber einige Gedanken gemacht als er schrieb, dass er nie ein Glaubensbekenntnis, auch kein von ihm geschriebenes, unterschreiben würde, auch nicht unterschreiben könne, weil alle menschlichen Feststellungen der Wahrheit weit hinter der Schrift zurückbleiben, selbst wenn alles der Heiligen Schrift unmittelbar entnommen würde.


    Deswegen sind die nachstehenden Zeilen auch nicht unterschrieben, sondern paraphiert:


    24.1 Die Bibel
    Das Wort Gottes, irrtumslos, völlige Offenbarung, bestehend aus 66 Büchern, 39 AT + 27 NT,
    2.Tim 3:16-17, 2.Pt 1:21, Off 22:18-19, ohne Apokryphen, apokryph = unecht, untergeschoben, später hinzugefügt (Duden).


    24.2 Der EINE, wahre GOTT
    5. Mose 6:4, Jesaja 42:8, 45:5, 46:9 Matthäus 22:32, Vater, Sohn, Heiliger Geist: Matthäus 3:16-17, 28:19


    24.2. JESUS CHRISTUS
    - Gottes Sohn: Matthäus 3:17, 17:5, Lukas 1:35
    - Seine Gottheit: Jesaja 9:5 od. 6, Johannes Evangelium 1:1-14, 14:9-10a, 1.Tim 3:16
    - Seine Menschheit: Lukas 2:7, Hebräer 2:14, 10:5, Er der Schöpfer: Kolosser 1:16-17.Er wurde von einer Jungfrau geboren: Matthäus 1:18-23, Er kannte keine Sünde: 2.Kor 5:21, Heb 4:15, Sein stellvertretendes Opfer: Jesaja 53:4-7, Johannes 1:29, 3:16,
    2.Korinther 5:21, Hebräer 10:14, Errettung durch Ihn: Johannes 3:16, Apostelgeschichte 4:12, 1.Johannes 5:12,
    Johannes 3:36, Er ist Mittler: 1.Tim 2:5, Hebräer 2:17-18, Heb 8:6, Er ist Richter: Johannes 5:22, Apostelgeschichte 10:42
    Seine Auferstehung: Lukas 24:26-43, Seine Himmelfahrt: Apostelgeschichte 1:9, Seine Wiederkunft zur Entrückung der Gemeinde:
    1.Thess 4:16-17, Seine Wiederkunft auf Erden zur Aufrichtung Seines Reiches: Sacharja 14:4, Matthäus 24:42-44, Apostelgeschichte 1:10-11


    24.3 Der HEILIGE GEIST
    Tröster, Helfer, Sachwalter, Dritte Person der Gottheit: Johannes 16:7, Apostelgeschichte 13:2, Epheser 4:30. Er bewirkt die Wiedergeburt: Johannes 3:5, Er überführt die Welt von Sünde: Johannes 16:8-(11),
    Er macht uns zu Gliedern am Leib Christi: 1.Kor 12:13, Er wohnt bleibend in den Gläubigen, die versiegelt sind mit dem Heiligen Geist: Epheser 1:13-14, Er bewirkt die Frucht des Geistes: Galater 5:22-23a, Er gibt Gnadengaben wie Er will: 1.Korinther 12:8-11


    24.5 Der Mensch
    Er ist im Bilde Gottes erschaffen: 1.Mos 1:26-27, Er fiel in Sünde: 1. Mose 3:1-24, Er hat eine sündige Natur: Römer 3:10-12, 23
    Er liebt die Sünde und hasst Gerechtigkeit: Johannes 3:19-20, Er ist tot in Sünden: Epheser2:1, Römer 6:23, Er kann Gott nicht gehorchen: Römer 8:7, Er will nicht an den Sohn Gottes glauben: Johannes 5.40


    24.6 Errettung allein aus Glauben - nicht aus Werken
    Epheser2:8-9, Römer 3:24,28, Titus 3:4-7


    24.7 Ewiges Heil
    Johannes 5;24, 10:27-29, 1.Pt 1:3-4


    24.8 Ewige Verdammnis
    Matthäus 18:8, 25:46, Markus 9:44, 2.Thess 1:9, Judas 7, Offenbarung 14:11, (Lukas 16:19-26)


    24.9 Gemeinde Jeus Christi

    a) Die örtliche Gemeinde
    - Ein Leib Römer 12:5
    - Christus ist das Haupt des Leibes Kolosser 1:18
    - Alle Gläubigen sind Glieder des Leibes Römer 12:4
    - Der Heilige Geist ist Stellvertreter Christi in der Gemeinde (Apostelgeschichte 13:2), 15:28, 16:6
    - Die Gemeinde Gottes ist heilig Epheser5:27, Römer 1:7, 1.Kor 1:2
    - Für die Auferbauung der Gemeinde sind die Gaben gegeben 1.Kor 12:8-12
    - Alle Gläubigen sind Priester Gottes 1.Pt 2:9, Offenbarung 1:6
    - Es gibt nur eine Gemeinde nur ein Versammlung nur eine Kirche nur ein Leib Christi, Denominationen sind menschliche Einrichtungen,
    nicht unbedingt böse aber menschlich, welch hier nie und keine propagiert werden.

    b) Die weltweite Gemeinde
    - Besteht aus allen an Jesus Christus Gläubigen
    - 1.Kor 12:13
    - Von Pfingsten Apostelgeschichte 2:1-13, 37-47 (besonders Vers 41)
    - Bis zur Entrückung 1.Thess 4:13-17


    24.10 Taufe und Brotbrechen (sog. Abendmahl)
    Beides sind symbolische Handlungen, sie bewirken keine Gnade.
    Taufe der Glaubenden je nach Haushalt: → Matthäus 28:19, Markus 16:16, Apostelgeschichte 2:38-41, Apostelgeschichte 8,36-38, 10,47-48, 18:8,
    Römer 6:3-11, Mahl des Herrn, Abendmahl, Brotbrechen Lukas 22:15-20, 1.Kor 11:23-30

    25.01 Es werden hier keine Smileys gewünscht. Die interne Funktion dazu ist ausgeschalten.
    25.02 Zeichen, Smileys, Emoticons in Form von ASCII sind unerwünscht weil Bibelleser in der Regel dieses weltliche Zeug nicht verstehen.

    26.01 Es wird zwingend eine Signatur verlangt. Männlich oder Weiblich muss unverwechselbar und wahr und richtig sein.
    Grund. Beim Antwortschreiben kann man an den gewählten Namen schreiben. Es wird mindestens ein normaler Vorname verlangt.

    26.02 Erstellung der Signatur:
    1. Oben: → Benutzerkontrollzentrum
    2. Linke Seite Signatur erstellen.
    Bei Fragen:
    Skype: hanspeterwepf oder Mail h.p.wepf@bibelkreis.ch.

    27.01 Benutzer unechter Mail Adressen zB.: trbvm.com und ähnlichen Plunder werden nach erkennen gelöscht. /// @chefmail.de wird sofort gelöscht
    Unechte Namen zB.: Beten; Cardinalprefect; "Müsli" "Christ" usw. usw. werden gleich gelöscht, Es werden nur echt Vornamen geduldet

    Frisch Angemeldete, die nach 14 Tagen nichts geschrieben haben, werden aus Sicherheitsgründen gelöscht.


    Das Forum ist gedacht für Fragen und Antworten [Q:A] und nicht für Propaganda für Irrlehre und Irrlehrer.

    In der Signatur und einen Vornamen
    und einen Gruss einzufügen.

    Seit Januar 2017 lösch ich jeden Beitrag ohne Gruss und Unterschrift und ohne Vorwarnung, weil es so in der Forum- Regel steht. ...



    28.01
    Gilt ab 30.06.2015 05.26UHR
    Ich verweise da wieder mal auf die „Suche Funktion“ auf www.bibelkreis.ch https://www.google.com/advanced_search?q=+site:www.bibelkreis.ch&hl=de&lr =&safe=off

    und hier im Forum.
    Keine neuen Threads über irgend ein Sekte Gruppe oder Versammlung, es sei denn es kommt ein neuer! Aspekt.
    möglichst keine Links auf fremdsprachige Seiten mehr.

    Das Forum fokussiert auf Fragen zur Bibel, dem Worte Gottes.

    29.01

    Wortwahl auf den Websiten und im Forum
    Ich bitte jeden Leser, der hinsichtlich Wortwahl auf meinen Websiten und im Forum etwas unpassendes gefunden hat,
    ►►mir zu schreiben am besten natürlich mit der Angabe der URL und dem entsprechenden Änderungswunsch


    zB.:
    Ein Homosexueller bleibt aber ein Homosexueller
    Ein Mörder wird als solcher benannt
    Ein Massenmörder = Massenmörder
    Zb..:
    ein Irrlehrer Allversöhner, Calvinist, Sabbatist, Heilsverlierer usw. wird weiterhin als Irrlehrer bezeichnet.


    29.02 Bitte keine zusätzlich Fragen stellen in ein bereits eröffnetes Forum, sondern allenfalls ein Neues Thread eröffnen


    20.09.2021 Hans Peter Wepf




    Im Herrn Jesus Christus
    Hans Peter Wepf
    1. Mose 15.6
    Und er glaubte Jehova; und er rechnete es ihm zur Gerechtigkeit.
Lädt...
X